Ökologisch konsequent, sozial engagiert, global solidarisch

Weblog:

Ständeratswahlkampf: Grüne Parteispitze bevorzugt stille Wahl

22. Oktober 2019, von Sekretariat Grüne Luzern

Vorstand und Wahlgruppe der Grünen Kanton Luzern stellen in Absprache mit ihrer Ständeratskandidatin Monique Frey an ihre Mitglieder den Antrag, nicht mehr für den zweiten Wahlgang anzutreten. Monique Frey und der Vorstand der Grünen möchten so eine Frauenvertretung für den Kanton Luzern im Ständerat sicherstellen und bevorzugen ausserdem eine stille Wahl statt einem Wahlkampf mit geringen Erfolgsaussichten.

» zum Original-Beitrag...

Eine Reaktion zu “Ständeratswahlkampf: Grüne Parteispitze bevorzugt stille Wahl”

  1. Andreas Schönbächler

    Schade!
    Ich möchte meine Stimme nicht Frau Gmür geben, weil ich mich einerseits nicht hinter ihre Politik stellen kann, und weil ich andererseits die CVP nicht unterstützen möchte, speziell nicht in diesem Jahr, nachdem die CVP noch vor wenigen Monaten den linken Anspruch auf einen Regierungssitz nicht unterstützt hat.
    Wenn also Monique nicht nochmals antritt, wird meine Stimme an David Roth gehen, obwohl mir eine grüne Frau natürlich lieber wäre, oder aber ich werde der Wahl fernbleiben müssen.

Einen Kommentar schreiben