Ökologisch konsequent, sozial engagiert, global solidarisch

Weblog:

Oberrickenbach – eine Folge des Sparens

8. Dezember 2009, von Philipp Federer

Markus Mächler schrieb am 2.12. in der Neuen LZ für den Verkauf des Ferienlagerhauses Oberrickenbach. Philipp Federer entgegnete ihm mit dem folgenden Leserbrief

Der Verkauf der Ferienheime ist die logische Folge der Sparpolitik der Bürgerlichen nach der Steuersenkungswelle. Sie wollen bei den Ferienheimen sparen trotz dem parlamentarischen Sanierungsbeschluss vor vier Jahren. Markus Mächler irrt sich, dass der Verkauf für Kinder und Schulklassen Vorteile bringt. Die Stiftung Luzerner Ferienheime wird weiterhin finanzschwachen Kindern Lagerwochen verbilligen, auch ohne Verkauf. Markus Mächlers Vorschlag schafft diese Stiftung sogar langfristig ab. SP und Grüne kämpfen dagegen für das beste verbliebene Ferienlagerhaus und das ist gut so. Das Ferienheim Oberrickenbach ist für Kinder, Schulklasse und Vereine äusserst geeignet. Es hat mehr Aufenthaltsräume, viele kleine Schlafzimmer und eine attraktivere Umgebung als viele andere Lagerhäuser. Dieses Lagerhaus darf nicht verscherbelt werden!

Einen Kommentar schreiben