Ökologisch konsequent, sozial engagiert, global solidarisch

Weblog:

Hallali auf den Umweltschutz

25. Oktober 2007, von Michael Töngi

In Kriens ist ein alter Sport wieder aufgeflammt: Das Schlecht-Machen der Umweltschutzstelle. Nachdem der grosse Kämpfer gegen Umweltschutzstellen, der FDP-Mann Enrico Ercolani bei den Wahlen 2000 durchfiel, kehrte für einige Zeit Ruhe ein. Doch jetzt liest man wieder ständig, was die Umweltschutzstelle falsch macht. Die einen nerven sich, dass sie einen Parkplatz begrünen müssen, andere ärgen sich über Hecken, foutieren sich über Waldabstände oder finden es komplett unnötig, dass zu den Hochmooren in der Krienseregg geschaut wird. Diese Angriffe haben in der heutigen Zeit etwas penibles an sich. Wir reden davon, wie wir den Klimawandel halbwegs in den Griff bekommen können, was grosse Anstrengungen von uns fordert, und in Kriens findet man Zeit und Musse, selbst über kleine, grundlegendste Massnahmen Diskussionen anzuzetteln.

Einen Kommentar schreiben