Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2016

Mit neuem Co-Präsidium gestärkt in den Abstimmungsherbst

Archiv: 24. Mai 2016

Bild zu Mit neuem Co-Präsidium gestärkt in den Abstimmungsherbst
Bild zu Mit neuem Co-Präsidium gestärkt in den Abstimmungsherbst Maurus Frey wurde einstimmig als neuer Co-Präsident der Grünen Luzern gewählt. Er folgt auf Raffael Fischer, der nach zwei Jahren aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Katharina Meile wurde als Co-Präsidentin einstimmig wiedergewählt. Nach den aus Grüner Sicht erfolgreichen Kommunalwahlen blickt das neue Co-Präsidium optimistisch auf die kommenden wichtigen Kampagnen und Abstimmungen für die Grüne Wirtschaft und den Atomausstieg.

Die Grünen Kanton Luzern trafen sich zur Jahresversammlung 2016 im Gasthaus zum Mohren in Willisau. Nach einem gemütlichen Apéro begrüsste das Co-Präsidium, Raffael Fischer und Katharina Meile, die 36 anwesenden Mitglieder.

Der Jahresrückblick fällt insgesamt positiv aus. So konnte im Herbst 2015 der Nationalratssitz von Louis Schelbert der Grünen verteidigt werden und bei den Kommunalwahlen konnten die Grünen in allen Gemeinden zulegen, in Wähleranteilen aber auch in Sitzen. In breiten Bündnissen waren die Grünen beteiligt an den erfolgreichen Kampagnen gegen die Durchsetzungs- und die kantonale Asylinitiative. In Emmen war die Bodeninitiative ein Erfolg an der Urne, in der Stadt Luzern wurde in Rekordzeit eine gleichlautende Initiative gesammelt. Damit und mit der nationalen Zersiedlungsstopp-Initiative kämpfen die Grünen weiter gegen die Verschwendung von wertvollem Kulturland.

Die Rechnung 2015 wurde von den Mitgliedern genehmigt und das Budget 2016 zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Rechnung hat insbesondere wegen guter Spendeneinnahmen knapp 50'000 Franken besser abgeschnitten und weist nur ein Minus von CHF 142'890.15 Franken aus.

Neues Co-Präsidium Maurus Frey wurde von den Mitgliedern einstimmig gewählt und tritt somit die Nachfolge von Raffael Fischer an. Künftig wird er gemeinsam mit der einstimmig wiedergewählten Co-Präsidentin Katharina Meile die Grünen Luzern leiten. Maurus Frey ist erfreut über seine klare Wahl und das Vertrauen in ihn. "Ein grosses Ziel von mir ist es, neue Ortsgruppen ins Leben zu rufen und neue Mitglieder auch auf dem Land für die Grünen zu begeistern", sagte Maurus Frey in seiner Antrittsrede.

Ausblick auf das Jahr 2016/2017 Am 25. September werden mit den vier Abstimmungen über die Grüne Wirtschaft, AHVplus, Referendum NDG und der kantonalen Initiative für faire Unternehmenssteuern vier für die Grünen wichtige Abstimmungen an die Urne kommen.

Im November wird die Atomausstiegsinitiative der Grünen zur Abstimmung kommen, mit der ein geordneter Ausstieg aus der Atomenergie endlich wirksam umgesetzt werden kann.

In der kantonalen Finanzpolitik beschäftigt das grosse Sparpaket KP17 die Grünen. Mit den anderen Partnern der Luzerner Allianz für Lebensqualität wehren sich die Grünen auf allen Ebenen gegen den weiteren Staatsabbau und die unüberlegten, kurzfristigen Sparmassnahmen. Katharina Meile, Co-Präsidentin meint: "Es kann nicht sein, dass die natürlichen Personen eine Steuererhöhung hinnehmen müssen, bevor nicht die Unternehmenssteuern wieder angehoben werden."

Ein weiterer Höhepunkt ist das 30-Jahr-Jubiläum der Grünen Luzern im Jahr 2017. Dies wird mit verschiedenen Anlässen über das ganze Jahr verteilt gefeiert werden.

Neu- und Wiederwahlen Vorstand Grüne Kanton Luzern
Rücktritt: Patrick Schaller
Neu im Vorstand: Fabian Takacs
Wieder in den Vorstand gewählt: Bernard Clalüna, Rahel Estermann, Raffael Fsicher, Maurus Frey, Monique Frey, Katharina Hubacher, Samuel Kneubühler, Hannes Koch, Edith Lanfranconi, Katharina Meile, Louis Schelbert, Trudi Sigrist, Hans Stutz, Gian Waldvogel.

Vorstand Grüne Schweiz:
Weiterhin: Raffael Fischer und Katharina Meile

Nationale Delegierte:
Gewählt als Delegierte: Raffael Fischer, Andreas Hofer, Peter Lerch, Heidi Rebsamen, Patrick Schaller, Christof Studhalter, Irina Studhalter
Gewählt als Stellvertreter (Ersatz-Delegierte): Ruth Bolllinger, Eveline Felder, Monique Frey, Katharina Hubacher, Gian Waldvogel

Als Revisoren wurden wiedergewählt: Heidi Rebsamen, Kuno Kälin