Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2015

ZHB: Endlich geht's vorwärts!

Archiv: 24. November 2015

Die Grünen sind erfreut über die Botschaft "Sanierung und Umbau der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern". Nach langem Hin und Her geht es endlich vorwärts mit dem seit langem notwendigen Projekt. Katharina Meile, Co-Präsidentin der kantonalen Grünen, freut sich: "Der Bibliotheken-Einsturz in Luzern wird damit knapp verhindert!"

Die Never-Ending-Story rund um die ZHB scheint nun auf einem guten Weg zu sein. Die Regierung zeigt in der Botschaft an den Kantonsrat auf, wie notwendig die Sanierung und der Umbau der ZHB sind. Die Grünen sind erfreut, dass der denkmalgeschützte Bau endlich die Beachtung und Investitionen erhält, die sie seit je her fordern. Damit wird eine moderne Bibliothek im historischen Gebäude möglich, die der breiten Öffentlichkeit zugänglich bleibt und die den Standort Vögeligärtli als rege genutzten Park ergänzt.

Neu behindertengerecht
Der geplante Einbau einer Fotovoltaikanlage und die Erneuerung nach Minergie-Standard sind für die Grünen wichtig und richtig. Die neu in zwei Etappen bei weiterlaufendem Betrieb geplante Sanierung wird begrüsst, anstelle der ursprünglich geplanten temporären Auslagerung des Betriebes. Das neu überarbeitete Projekt bringt klare Verbesserungen in der Behindertenzugänglichkeit. Die neu geplante Rampe im Haupteingang freut uns darum besonders.

Desolater Zustand
Einen fahlen Beigeschmack hat die Sache dennoch. Dazu Marco Müller, Präsident der städtischen Grünen: "Der aktuelle, bauliche Zustand der ZHB ist desolat. Nachdem schon länger einige Räume des Gebäudes nicht mehr benutzt werden dürfen, ist jetzt auch das Dach undicht" Aus diesem Grund ist eine rasche Sanierung unumgänglich. Ein erneuter Aufschub wäre gravierend.