Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2015

Nein zur Initiative "Für einen flüssigen Verkehr"

Archiv: 9. Oktober 2015

Die Initiative will neu den Fussgänger-, Velo- und öffentlichen Verkehr nicht mehr so fördern wie es die Stadt aktuell geplant hat, sondern nur noch ohne dabei die Autos einzuschränken. Die Stadt müsste wohl auf neue Busspuren und Velowege verzichten, sollten diese den Autoverkehr einschränken.

Ein Verzicht auf den Ausbau der Infrastruktur für nachhaltige Verkehrsmittel wäre ein grosser Rückschritt für die Luzerner Verkehrs- und Umweltpolitik. Die Mobilität kann in der Stadt Luzern nur dann flüssig funktionieren, wenn konsequent auf effiziente Verkehrsträger gesetzt wird. Darum ist die Initiative unbedingt abzulehnen.

Der städtische Vorstand der Grünen Luzern hat einstimmig die "Nein Parole" zur Intiative beschlossen.