Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2015

Stimmungsvolle Solidaritätskundgebung für Flüchtlinge

Archiv: 26. September 2015

Bild zu JG: Solidaritätskundgebung
Bild zu JG: Solidaritätskundgebung An einer Solidaritätskundgebung durchtrennten ca. 100 Kundgebungsteilnehmerinnen und -teilnehmer symbolisch einen Grenzzaun und zündeten Kerzen in Gedenken an die Menschen auf der Flucht an.

Unter dem Motto "Grenzen öffnen, Herz zeigen" organisierten die Jungen Grünen Kanton Luzern eine Solidaritätskundgebung für Flüchtlinge. Unterstützt wurde die Aktion von folgenden Organisationen: Grüne, Juso, SP, Asylnetz, Katholische Kirche Stadt Luzern Bereich Migration, Marxistischer Studierendenverein Luzern, Der Funke und der BDP.

Symbolisch für die menschenunwürdigen und gefährlichen Aussengrenzen Europas errichtete das Organisationskomitee einen Nato-Grenzzaun. Die Aktion wurde jedoch von der Polizei zurückgebunden und es musste auf eine harmlose Variante ausgewichen werden. "Es ist heuchlerisch, dass an einer friedlichen Kundgebung kein Zaun verwendet werden darf, während er an unseren Grenzen eingesetzt wird. Damit werden schutzbedürftige Menschen verletzt und eine sichere Flucht verunmöglicht", kritisiert Irina Studhalter, Co-Präsidentin der Jungen Grünen Kt. Luzern.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Musik und Lichtermeer sorgten für eine eindrückliche und nachdenkliche Stimmung. Nach kurzen Reden, welche zur Solidarität und zur Öffnung der Grenzen aufforderten, wurde der symbolisch errichtete Zaun von allen Beteiligten niedergerissen.