Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2015

Freudentag für Luzern und die ZHB

Archiv: 27. Februar 2015

Bild zu Freudentag für Luzern und die ZHB
Bild zu Freudentag für Luzern und die ZHB Die Grünen sind hoch erfreut darüber, dass die Zentral- und Hochschulbibliothek ZHB nun unter Schutz gestellt ist. Damit ist ein wichtiger Meilenstein erfüllt, den die Grünen mit ihrer Initiative zur Rettung der ZHB gefordert haben.

Heute hat der Kanton Luzern darüber informiert, dass die beiden eingegangenen Beschwerden zur Unterschutzstellung der ZHB zurückgezogen wurden. Somit ist die Eintragung der ZBH ins kantonale Denkmalverzeichnis nun rechtskräftig und das Gesamtbauwerk steht endlich unter Schutz. Damit ist der längerfristige Erhalt eines wichtigen Zeitzeugen aus den 50-er Jahren sichergestellt, und das Werk des renommierten Architekten Otto Dreyer vom Staat gewürdigt.

Marco Müller, Präsident der städtischen Grünen, sagt dazu: "Heute ist ein Freudentag und die ZHB steht endlich unter Schutz. Wir Grünen haben mit unserer Initiative den Stein ins Rollen gebracht, damit die ZHB endlich unter Schutz steht und nun saniert werden kann." Müller meint damit die städtische Initiative zur Rettung der ZHB, welche Ende September mit einer überwältigenden Zustimmung von 76% angenommen wurde.
Auch die zweite Forderung der Grünen, nämlich eine rasche Renovation des Gebäudes, nimmt langsam Gestalt an. So hat der Kantonsrat ein Postulat vom grünen Kantonsrat Michael Töngi Ende im Januar teilweise erheblich erklärt und damit seinen Willen ausgedrückt, die Sanierung an die Hand zu nehmen. Bleibt zu hoffen, dass das vom Regierungsrat auf Mitte 2015 in Aussicht gestellte, leicht überabeitete Projekt vom Kantonsrat dann auch zügig bewilligt wird. Denn eine weitere Verzögerung wäre inakzeptabel in Anbetracht der langen Vorgeschichte des Projektes und des dringenden Sanierungsbedarfs der ZHB.