Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2014

Ja zur Gütschbahn und Nein zur Initiative der Änderung der Hängeordnung auf der Kapellbrücke

Archiv: 21. Oktober 2014

Die Grünen Stadt Luzern haben an ihrer Vorstandssitzung vom 20. Oktober 2014 folgende Parolen für die städtischen Abstimmungen beschlossen:

Initiative "Die Bilder gehören auf die Kapellbrücke - Änderung der Zuständigkeit" Einstimmig wurde an der offenen Vorstandssitzung die Nein-Parole beschlossen. Die Grünen erachten die heutige Zuständigkeit als richtig und zweckdienlich. Die Initianten haben erklärt, dass sie mit der Initiative speziell das Aufhängen der Bildkopien, welche von Fachleuten als ungenügend angesehen werden, erzwingen möchten. Die Grünen lehen das Aufhängen dieser Bilder, gestützt auf die Beurteilung von Fachleuten, ab.

Gütschbahn: Investitionsbeitrag zur Wiederinbetriebnahme Der Vorstand der Grünen Stadt Luzern sagt einstimmig Ja zum Investitionsbeitrag. Mit dieser Bahn kann ein wichtiges Naherholungsgebiet und Wohnquartier erschlossen werden. Zudem hat die Gütschbahn auch eine touristische Bedeutung. Die Kosten von 1.7 Millionen Franken oder auf die Vertragsdauer von 25 Jahren, ca. 70 000 Franken pro Jahr, erachten die Grünen als angemessen und tragbar.

Verkauf des Grundstücks 5760, Grundbuch Kriens, Mattenhof Die Grünen haben das Referendum gegen diesen Verkauf ergriffen und empfehlen daher ein Nein zu dieser Vorlage. Das Areal wird zu einem Freundschaftspreis an einen privaten Investor verscherbelt, was finanzpolitisch unverantwortlich ist. Das geplante Projekt widerspricht den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und das ungenügende Verkehrskonzept führt zu einer Verschärfung der Überlastung unseres Verkehrsystems. Die Stadt Luzern soll zudem an so zentraler Lage die Chance auf Mitgestaltung nicht leichtfertig und so günstig abgeben.

Informationen zum Referendum