Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Archiv 2012

Motion über die Erstellung eines Rechenschaftsberichtes nach dem Stellenabbau im Rahmen des Projektes Leistungen und Strukturen

Archiv: 11. Dezember 2012

Christina Reusser namens der Grünen-Fraktion, Ylfete Fanaj, Oskar Mathis (beide SP), Heidi Duss-Studer, Priska Galliker, Raphael Kottmann und Peter Zosso (alle CVP) sowie Ralph Hess (GLP) beauftragen den Regierungsrat in einer Motion, einen Rechenschaftsbericht nach dem erfolgten Stellenabbau im Rahmen des Projektes Leistungen und Strukturen zu verfassen.

Begründung:
Im Rahmen des Projektes Leistungen und Strukturen werden diverse Stellen abgebaut. Weder der AFP noch die Botschaft B 55 können Auskunft geben, wie der Stellenabbau genau erfolgt. Wir bitten den Regierungsrat, nach erfolgtem Stellenabbau und vor dem AFP 2014‐2017 einen Rechenschaftsbericht zu erstellen, welcher darüber
Auskunft gibt:
  • wie vielen Personen gekündigt wurde,
  • wie viele Stellen infolge Stellenwechsel nicht wieder besetzt wurden,
  • wie viele Stellen aufgrund von Pensionierungen und frühzeitigen Pensionierungen
    abgebaut wurden,
  • bei wie vielen Mitarbeitenden eine Änderungskündigung erfolgte,
  • wie die zentrale Steuerung über die Dienststelle Personal erfolgte und wo die
    Herausforderungen und Schwierigkeiten lagen?

Im AFP werden viele Annahmen getroffen, die Erklärungen sind sehr vage und unsicher. Anhand dieser Aussagen kann vom Parlament kaum beurteilt werden, ob beispielsweise ein Sozialplan zur Anwendung kommen soll oder nicht. Der geplante Stellenabbau rechtfertigt es, dass dem Parlament vor dem nächsten AFP ein Rechenschaftsbericht vorgelegt wird.