Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Archiv 2012

Postulat über eine Plafonierung der Golfplätze im Kanton Luzern

Archiv: 11. Dezember 2012

Alain Greter ersucht namens der gesamten Grünen-Fraktion den Regierungsrat in einem Postulat, zwecks der Erhaltung des Kulturlandes die Anzahl der Golfplätze im Kanton auf den Stand des Kantonalen Richtplanes 2009 zu plafonieren.

Golfplätze erstrecken sich über viele Hektaren. Gezwungenermassen sind immer auch empfindliche Landschaften und verschiedene wertvolle Lebensräume betroffen. Zudem gehen der Landwirtschaft wichtige Nutzflächen verloren, und dies für eine Freizeittätigkeit einer kleinen Minderheit.

Am 25. November 2012 wurde der Golfpark Zugersee auf Zuger und Zürcher Kantonsgebiet mit grosser Mehrheit von den betroffenen zürcherischen Gemeinden abgelehnt. Bei einer Realisierung des Golfparks im Knonaueramt wäre die bestehende, natürlich gewachsene Bodenfruchtbarkeit durch Erdbauten auf gut der halben Fläche
zerstört worden.

Anfang September 2012 hat der Regierungsrat raumordnungspolitische Schritte eingeleitet. Ziel ist es, die Fruchtfolgeflächen sicherzustellen und den Bodenverbrauch im Kanton Luzern zu drosseln. Um dieses Ziel zu erreichen, drängt sich eine Plafonierung von Golfplätzen auf den Stand des Kantonalen Richtplanes 2009 geradezu
auf.

Golfplätze sind ferner auf den motorisierten Individualverkehr ausgerichtet. Deshalb führen neue Golfplätze unweigerlich zu einem weiteren Wachstum des Freizeitverkehrs. Der Unterhalt und der Betrieb der Golfplätze sind schliesslich energieintensiv, weshalb sie mit der 2000-Watt-Gesellschaft unvereinbar sind. Auch aus diesen Gründen ist es sinnvoll, die Anzahl der Golfplätze zu plafonieren.