Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2012

Grüne nominieren Beat Züsli als Stadtrat und Ursula Stämmer als Stadtpräsidentin

Archiv: 8. Mai 2012

Die Mitglieder der Grünen Stadt Luzern haben am Dienstag, 8. Mai 2012, an ihrer Mitgliederversammlung im Restaurant Unterlachenhof für den 2. Wahlgang der Stadtrats- und Stadtpräsidiumswahlen nominiert. Die Grünen haben dabei Beat Züsli einstimmig als gemeinsamen Kandidaten von SP und Grünen für eine soziale, grüne und offene Stadt Luzern nominiert. Zudem wurde Ursula Stämmer als gemeinsame Kandidatin von SP und Grünen einstimmig für die Stadtpräsidiumsliste der Grünen vorgeschlagen.

Beat Züsli politisiert sachlich und ruhig, seine Argumentationen sind stichhaltig und fundiert, er strahlt eine grosse Kompetenz und Glaubwürdigkeit aus. Umweltthemen ist er auch bei seiner beruflichen Tätigkeit als Architekt sehr verbunden, in der Stadtpolitik hat er sich als Energiespezialist und für bezahlbaren Wohnraum einen Namen gemacht. Beat Züsli kennt als langjähriger Grossstadtrat und auch als Präsident des Parlaments die städtische Politik und die Mechanismen, die es braucht, um mehrheitsfähige Lösungen zu finden. Darum ist Beat Züsli für die Grünen die richtige Wahl!

Bei den Stadtpräsidiumswahlen haben sich die Stimmen von SP und Grünen im ersten Wahlgang auf Adrian Borgula und Ursula Stämmer verteilt. Bereits vor dem ersten Wahlgang war klar, dass sich die beiden Parteien für den zweiten Wahlgang auf eine gemeinsame Kandidatur einigen werden. Ursula Stämmer hat im ersten Wahlgang mehr Stimmen erzielt als Adrian Borgula. SP und Grünen haben sich entschieden, gemeinsam mit Ursula Stämmer fürs Stadtpräsidium anzutreten. Ursula Stämmer wäre bei einer Wahl ausserdem die erste Stadtpräsidentin von Luzern.