Grüne Vorstösse im Stadtparlament Luzern - Archiv 2011

Sommerferien 2019
Das Sekretariat der Grünen Luzern ist während der Schulferien bis am 18.8.2019 nur sporadisch besetzt. Wir beantworten Ihre Anfragen sobald als möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Städtische Vorstösse abonnieren
  RSS-Feed abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
CO2-Verbrauch der Autos steigt weiter an
Korintha Bärtsch und Noëlle Bucher treten aus dem Grossen Stadtrat zurück
Klimasession: Viel Symbolik, wenig konkrete Massnahmen
Vollangriff auf Mieterinnen und Mieter
Bauernlobby verweigert Dialog zu Pestizideinsatz

» zum Blog

Schwanenplatz wieder aufwerten mit Pauli-Stehle

Archiv: 5. Mai 2011

Philipp Federer fordert namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion den Stadtrat in einem Postulat vom 5. Mai 2011 auf, den Schwanenplatz geschmackvoll aufzuwerten, der historischen Substanz Rechnung zu tragen und die Pauli-Stehle wieder aufzustellen.

Der Schwanenplatz hatte einmal eine schöne Laterne. Sie gab dem Platz einen gestalterischen Charakter, der zur Umgebung passte. Nach jahrelanger Umgestaltung und Sanierung des Schweizerhofs Quai und des Schwanenplatzes, erwarten viel Städter die Rückkehr der Pauli‐Stehle. Doch der Stadtrat will sie nicht mehr. Seit Jahren zieren eine Werbetafel und Verkehrsschilder mit und ohne Betonsockel den Platz. Die historische Stehle wurde einfach für einen zusätzlichen Carparkplatz geopfert. Die Fraktion der Grünen und Junggrünen versteht die Prioritätensetzung nicht und möchte die Stehle zurück.

Wir bitten den Stadtrat, den Schwanenplatz geschmackvoller aufzuwerten und der historischen Substanz Rechnung zu tragen. Die Pauli-Stehle gehört als Gestaltungselement an diesen Ort.


Schwanenplatz, früher mit Pauli-Stehle, jedoch bei Hochwasser...

Eine der Pauli-Stehlen am Nationalquai...


 Heutiger Schwanenplatz: Reklametafel, Verkehrsschilder, Betonsockel, Parkhinweise...