Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Archiv 2010

Motion über Wartgelder für frei praktizierende Hebammen im Kanton Luzern

Archiv: 11. Mai 2010

Katharina Meile und Mitunterzeichnende beten den Regierungsrat in einer Motion vom 11. Mai 2010 darum, gesetzliche Grundlagen zu schaffen, um frei praktizierenden Hebammen mit Berufsausübungsbewilligung im Kanton Luzern ein Wartgeld zu erstatten.

Begründung: Frei praktizierende Hebammen ermöglichen es schwangeren Frauen, zu wählen, wo sie gebären möchten: zu Hause, in einem Geburtshaus oder im Spital mit Beleghebamme. Sie betreuen zu Hause Frauen und ihr Kind vor, während und auch nach einer Geburt. Hebammen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gesundheitsversorgung. Für Gebärende ist ihr Angebot nicht wegzudenken.

Die Hebammenarbeit wird durch die Krankenkasse entschädigt. Davon ausgenommen ist jedoch das Wartgeld. Unter Wartgeld ist eine Pikettentschädigung zu verstehen, die an Hebammen ausgerichtet werden soll. Denn Hebammen müssen ab der 37. Schwangerschaftswoche einer Schwangeren ständig abrufbar sein. Eine erhöhte Einsatzbereitschaft braucht es auch während der Wochenbettpflege. Diese Leistungen sollen gerecht entschädigt werden. Mit der Einführung des Hebammenwartgelds wird dieses Anliegen aufgenommen.

Frauen soll es freigestellt sein, ob sie mit einer Hebamme gebären oder eine Spitalgeburt bevorzugen. Die Entscheidung der Schwangeren darf aber keine finanziellen Auswirkungen haben, das heisst, die Hebamme soll nicht schlechter gestellt werden, weil sie eine Hausgeburt betreut.

Es ist Aufgabe des Staates, eine qualitativ hochstehende Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. Dazu gehört auch, ein genügendes und kompetentes Angebot für Gebärende sicherzustellen. Um dem gerecht zu werden, braucht es eine Änderung für die frei praktizierenden Hebammen ‐ nur so bleibt ihr Beruf attraktiv und somit ein genügendes Angebot erhalten. Angrenzende Kantone und ihre Gemeinden haben das schon lange erkannt und kommen nach wie vor für das Hebammenwartgeld auf.

Mitunterzeichnende:

Borgula Adrian
Greter Alain
Rebsamen Heidi
Frey Monique
Reusser Christina
Froelicher Nino
Töngi Michael
Hofer Andreas
Isenschmid-Kramis Isabel
Müller-Kleeb Erna
Dettling Schwarz Trix
Knüsel Kronenberg Marie-Theres
Frey-Neuenschwander Heidi
Bachmann Moritz
Dahinden Erwin
Luternauer Guido
Thalmann-Bieri Vroni
Zwimpfer Fredy
Stadelmann Eggenschwiler Lotti
Lötscher-Knüsel Trudi
Mathis Oskar
Kiener Daniela
Beeler Gehrer Silvana
Suntharalingam Lathan
Steinhauser Margrit
Mennel Kaeslin Jacqueline