Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2002

Sommerferien 2019
Das Sekretariat der Grünen Luzern ist während der Schulferien bis am 18.8.2019 nur sporadisch besetzt. Wir beantworten Ihre Anfragen sobald als möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Medieninformationen abonnieren
  RSS-Feed abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
CO2-Verbrauch der Autos steigt weiter an
Korintha Bärtsch und Noëlle Bucher treten aus dem Grossen Stadtrat zurück
Klimasession: Viel Symbolik, wenig konkrete Massnahmen
Vollangriff auf Mieterinnen und Mieter
Bauernlobby verweigert Dialog zu Pestizideinsatz

» zum Blog

Medienmitteilung zur Abstimmung über das Sterilgutreferendum

Archiv: 23. September 2002

von: Daniela Kiener, Grossrätin SP und Patrick Graf, Grossrat GB

Trotz der Abstimmungsniederlage ist das Komitee "Nein zur teuren Privatisierung" zufrieden mit dem Resultat der Sterilgutabstimmung. Auch wenn wir natürlich bis zum Schluss auf einen Sieg hofften, entspricht das Resultat in etwa unseren Prognosen. Ein Neinstimmenanteil von 43 Prozent ist für ein linkes Komitee unter den gegebenen Voraussetzungen ein gutes Resultat und ein Achtungserfolg.

Das komplexe Thema erschwerte den Abstimmungskampf und auch die Meinungsbildung bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern. Zudem stand dieses Geschäft immer im Schatten der übrigen Abstimmungsvorlagen. Dies zeigt auch die deutlich geringere Stimmbeteiligung gegenüber den anderen Vorlagen.

Der hohe Neinstimmenanteil geht weit über das linke Wählerspektrum hinaus. Wir hoffen deshalb, dass dies dazu beiträgt, Privatisierungsabsichten insbesondere im Gesundheitswesen vorsichtiger anzugehen. In die gleiche Richtung deuten wir auch das ähnliche Resultat der Elektrizitätsmarktgesetz-Abstimmung im Kanton Luzern.