Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2002

Sommerferien 2019
Das Sekretariat der Grünen Luzern ist während der Schulferien bis am 18.8.2019 nur sporadisch besetzt. Wir beantworten Ihre Anfragen sobald als möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Medieninformationen abonnieren
  RSS-Feed abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
CO2-Verbrauch der Autos steigt weiter an
Korintha Bärtsch und Noëlle Bucher treten aus dem Grossen Stadtrat zurück
Klimasession: Viel Symbolik, wenig konkrete Massnahmen
Vollangriff auf Mieterinnen und Mieter
Bauernlobby verweigert Dialog zu Pestizideinsatz

» zum Blog

Die 36-Stundenwoche-Initiative (Volksinitiatve "für eine kürzere Arbeitsszeit")

Archiv: 6. Februar 2002

Heute wird mit weniger Leuten immer mehr produziert. Der kantonale Vorstand des Grünen Bündnisses befürwortet die Initiative "für eine kürzere Arbeitszeit."

Die Verkürzung der Arbeitszeit auf 36 Stunden pro Woche ermöglicht, dass Erwerbs- und unbezahlte Arbeit gerechter aufgeteilt wird, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden und dass Familienarbeit vermehrt von Frauen und Männern verrichtet wird. Kürzere Arbeitszeiten sind gesünder und bringen mehr Lebensqualität. Lebensqualität heisst für uns :arbeiten, um zu leben und nicht leben, um zu arbeiten.

10 Gründe für die Arbeitszeit-Initiative:
  1. Wir wollen die Erwerbsarbeit gerechter verteilen
  2. Wir wollen mit kürzeren Arbeitszeiten Arbeitsplätze sichern
  3. Wir wollen gesundheits- und sozialverträgliche Arbeitszeiten
  4. Wir wollen eine Angleichung der Lebensbedingungen von Frauen und Männern
  5. Wir wollen eine bessere Absicherung von Teilzeitarbeit
  6. Wir wollen Arbeit mit klaren Zeitgrenzen
  7. Wir wollen Produktivitätsfortschritte weitergeben
  8. Wir wollen differenzierte Arbeitszeitmodelle
  9. Wir wollen mehr Lebensqualität
  10. Wir wollen kürzere und planbare Arbeitszeiten
Weitere Informationen: www.sgb.ch