Artikel und Pressemitteilungen - Aktuell

Aktuelle Artikel und Pressemitteilungen


19. Mai 2019
2. Wahlgang Regierungsrat
Die Grüne Regierungsratskandidatin Korintha Bärtsch erzielt im zweiten Wahlgang ein starkes Resultat. Die Partei wertet ihre breite Unterstützung in der Bevölkerung als grossen Erfolg. Die Wiederwahl der beiden bisherigen Kandidaten ist eine Enttäuschung. Das sehr gute Resultat der Grünen Kandidatin ist aber auch ein Auftrag der Bevölkerung an den Regierungsrat, die bisherige Politik zu korrigieren. Weiter lesen...

17. Mai 2019
Jahresversammlung 2019
Am Mittwoch, 22. Mai 2018, 19:15 Uhr (Apéro ab 18:00 Uhr), findet in Luzern (Ruderclub Reuss, Alpenquai 31) die Jahresmitgliederversammlung der Grünen Kanton Luzern statt. Die Einladung, das Protokoll aus dem Vorjahr und die Finanzdaten können hier eingesehen werden. Weiter lesen...

9. Mai 2019
Bild zu Ein ganzer Kanton steht hinter Korintha Bärtsch Bild zu Ein ganzer Kanton steht hinter Korintha Bärtsch Ein ganzer Kanton steht hinter Korintha Bärtsch
Die Regierungsratskandidatur von Korintha Bärtsch im zweiten Wahlgang erhält breite Unterstützung. Seit Anfang April spendeten mehr als 400 Personen aus dem ganzen Kanton insgesamt 60'000 Franken an ihre beiden Komitees - und Privatpersonen stellten über 350 Plakate auf ihrem privaten Grund. Die Mitgliederzahl der zwei Komitees ist auf über 1500 angestiegen. Weiter lesen...

9. Mai 2019
Motion über einen Planungsbericht zur kantonalen Medienförderung
Der Regierungsrat wird aufgefordert, Instrumente der indirekten und der direkten Medienförderung auszuarbeiten, um die Medienvielfalt im Kanton Luzern sicherzustellen. Er soll in einem Planungsbericht mögliche Modelle wie auch deren Finanzierung und gesetzlichen Anpassungsbedarf aufzeigen. Weiter lesen...

9. Mai 2019
Motion über ein Fördermodell für Online-Medienangebote
Der Regierungsrat wird aufgefordert, die gesetzlichen Grundlagen für ein Modell für die Förderung von Medienangeboten im Online-Bereich auszuarbeiten sowie dessen Finanzierung aufzuzeigen. Weiter lesen...

9. Mai 2019
Medienmitteilung Medienförderung: Der Kanton Luzern muss die Initiative ergreifen
Seit Jahren wird die Vielfalt auf dem Medienplatz Luzern kleiner. Der Kanton Luzern muss jetzt die Initiative ergreifen. Die Luzerner Grünen schlagen ein Fördermodell für Online-Medienangebote vor. Längerfristig braucht es zudem eine Auslegeordnung, wie die regionale Medienvielfalt als Voraussetzung für unsere Demokratie gesichert werden kann. Weiter lesen...

8. Mai 2019
AFR18 - ohne geht es besser
Die Grünen haben das Komitee "Für gerechte Aufgabenverteilung" gegründet und lehnen die AFR18 ab. Sie wollen nach einem NEIN am 19. Mai im erneuerten Kantonsrat ein gerechteres System erarbeiten. Weiter lesen...

30. April 2019
Bereits über 1000 Luzerner Frauen stehen hinter Korintha Bärtsch
Über 1000 Luzernerinnen aus dem ganzen Kanton Luzern sind dem Frauenkomitee «Nicht ohne uns» beigetreten. Sie alle machen sich für die Wahl von Korintha Bärtsch in den Regierungsrat stark. Darunter alle ehemaligen Regierungsrätinnen des Kantons Luzern und verschiedene alt Nationalrätinnen. Weiter lesen...

12. April 2019
Neue Visualisierungen zeigen Fluhmühle
Die Regierung des Kantons Luzern gibt sich in der Variantenanalyse um die Spange Nord ergebnisoffen. Gleichzeitig schlägt sie einen Sonderkredit zur Vorbereitung der Fluhmühlebrücke vor. Die Grünen Luzern sehen keine Notwendigkeit zu Lasten des Fluhmühlequartiers dem Abschluss der Variantendiskussion vorzugreifen. Weiter lesen...

1. April 2019
Bild zu Grün-Linke Kräfte setzen auf Korintha Bärtsch Bild zu Grün-Linke Kräfte setzen auf Korintha Bärtsch Grün-Linke Kräfte setzen auf Korintha Bärtsch
Die Grüne Regierungsratskandidatin Korintha Bärtsch erzielte am Sonntag mit rund 43'000 Stimmen ein historisches Resultat. Sie erhielt deutlich mehr Stimmen als der amtierende Finanzdirektor Marcel Schwerzmann. Die erfahrene grüne Politikerin stellt sich erneut zur Wahl. SP, Grünliberale und Grüne einigen sich konsequenterweise auf die Grüne Kandidatin für den zweiten Wahlgang. Weiter lesen...

31. März 2019
Bild zu Grüne feiern Klimawahl Bild zu Grüne feiern Klimawahl Grüne feiern Klimawahl
Diesen Sonntag hat die Luzerner Bevölkerung eine grünere und solidarischere Politik gewählt. Damit ist der Weg bereitet für eine konsequentere Umwelt- und Klimaschutzpolitik im Kanton Luzern. Weiter lesen...

25. März 2019
Bürgerliche abwählen!
Den Bürgerlichen ist das Klima nur vordergründig wichtig: Die FDP spricht von ihrer grünen DNA und die CVP reicht Vorstösse ein. Doch SVP und FDP schafften es im Kantonsrat Luzern hoffentlich zum letzten Mal Vorstösse zum Klima zu verzögern. Die einzig richtige Antwort ist die Wahl von KantonsrätInnen der Grünen, welche seit über 30 Jahre Klimapolitik betreiben. Weiter lesen...

22. März 2019
Bild zu Klimanotstand im Kanton Luzern Bild zu Klimanotstand im Kanton Luzern Klimanotstand im Kanton Luzern
Wir müssen den Klimanotstand ausrufen! Dies fordert die internationale Klimastreik-Bewegung, der sich tausende von Luzernerinnen und Luzernern angeschlossen haben. Ein überparteilich abgestütztes, dringliches Postulat bringt die Forderung ins Luzerner Kantonsparlament: Die Luzerner Politik muss anerkennen, dass die Eindämmung des Klimawandels von höchster Priorität ist. Weiter lesen...

21. März 2019
Europäisch zertifiziert: Luzerner Datenschutz miserabel
Die Rechnung 2018 des Kantons Luzern ist nur deshalb so positiv, weil gesetzlich vorgeschriebene Aufgaben nicht ausreichend umgesetzt werden. Zum Beispiel der Datenschutz. Weiter lesen...

19. März 2019
Wahlkampfbudget Grüne Kanton Luzern
Die Grüne Partei des Kantons Luzern verpflichtet sich zur Transparenz über ihre Finanziellen Verhältnisse. Demokratie darf nicht gekauft und Partikulärinteressen geopfert werden. Darum fordern wir alle politischen Akteure im Kanton Luzern auf, ebenfalls die Finanzierung ihrer politischen Arbeit offenzulegen. Weiter lesen...

18. März 2019
Gewinne auf dem Buckel der Schwächsten
Vollmundig verkündet der Finanzdirektor, das positive Ergebnis der Jahresrechnung 2018 sei das Resultat seiner Tiefsteuerstrategie. Bei genauem Hinschauen bleibt davon nichts übrig als populistische Wahlkampfrhetorik. Die Grüne Stellungnahme der Grünen zur Veröffentlichung der Rechnung 2018. Weiter lesen...

12. März 2019
Bild zu Cyrill Wiget tritt 2020 als Stadtpräsident zurück Bild zu Cyrill Wiget tritt 2020 als Stadtpräsident zurück Cyrill Wiget tritt 2020 als Stadtpräsident zurück
Die Grüne Partei Kriens bedauert sehr, dass der Grüne Stadtpräsident Cyrill Wiget im Herbst 2020 nicht mehr zur Wahl antreten wird. Mit Cyrill war die Gemeinde in guten Händen. Dank ihm wurde unsere Stadt gut durch schwierige Zeiten geführt und unsere Ideale von Nachhaltigkeit werden auf allen Ebenen greifbar, wenn auch langsam. Weiter lesen...

12. März 2019
Baustopp Feldbreite Emmen
Die Entwicklung im Quartier Feldbreite geht in diesem Jahr mit der Auflage der Baufelder C1 und E weiterhin in rasantem Tempo voran. Die negativen Folgen des Wachstums der letzten Jahre könnten dadurch weiter akzentuiert werden. Deshalb fordern die Grünen das verbleibende Baufeld C2 mit einer Planungszone mit Baustopp zu versehen, sowie eine Neuplanung des Baufeldes E. Weiter lesen...

11. Februar 2019
Digitalisierung: zu kleine Schritte mit grossen Mängeln
Die vorliegende Digitalstrategie fällt bei den Grünen der Stadt Luzern klar durch. Damit die angestrebte Vision - in 10 Jahren zu den wegweisenden Städten in Sachen Digitalisierung zu gehören - erreicht werden kann, sind bereits in den kommenden Jahren deutlich grössere Anstrengungen nötig. Den Grünen missfällt vor allem, dass in der ganzen Strategie die Menschen und deren Partizipation nahezu vergessen ging und fehlende Innovation im Bereich der Mobilität. Weiter lesen...

30. Januar 2019
Stellvertretungsregelung: Familienleben und Krankheit mit der Parlamentsarbeit besser vereinbar machen
Parlamentsmandate sind schwer kompatibel mit längeren Abwesenheiten aufgrund des Familienlebens oder Krankheit - deshalb fordern mehrere Kantonsrätinnen und Grossstadträtinnen in Vorstössen, dass sowohl Kantonsrat als auch Grossstadtrat Regelungen einführen, damit Parlamentsmitglieder bei mehrmonatigen Absenzen vertreten werden. Das vermindert den Druck auf junge Eltern oder Kranke und sichert die demokratische Repräsentation. Weiter lesen...

26. Januar 2019
Time-Out für AFR 18 und Steuergesetzrevision 2020
Die Zukunft der kantonalen Finanzen ist noch ungewisser geworden, nachdem das Bundesgericht Regierung und bürgerliche Mehrheit zurückgepfiffen haben: Das Ziel der Prämienverbilligung sei nicht nur die Entlastung von Familien mit unteren, sondern auch mit mittleren Einkommen. Die Annahmen der Finanzplanung müssen deshalb überarbeitet werden. Die Grünen verlangen einen Stopp der weiteren Beratung von AFR 18 und Steuergesetzrevision 2020. Weiter lesen...

25. Januar 2019
Leserbrief: Zersiedelung stoppen
In der millionenschweren Gegenkampagne zur Zersiedelungsinitiative äussert sich der Schweizerische Gewerbeverband wie folgt: "Ein falsches Instrument zum falschen Zeitpunkt." Dass sich der Gewerbeverband für die Baulobby einsetzt ist nachvollziehbar, aber es gibt noch andere Interessen als Beton und Profit. Weiter lesen...

14. Januar 2019
Bild zu Grüne Wahlkreis Sursee Bild zu Grüne Wahlkreis Sursee Grüne Wahlkreis Sursee
Die Grünen und Jungen Grünen Wahlkreis Sursee treten mit insgesamt 30 Kandidierenden auf zwei Listen zu den Kantonsratswahlen an. Gemeinsames Ziel: Ein zweiter Grüner Sitz im Wahlkreis Sursee. Weiter lesen...

11. Januar 2019
DV in Luzern
Die Grüne Nationale Delegiertenversammlung (DV) findet am Samstag 12. Januar 2019 dort statt, wo sich der Kanton Luzern vorwärts bewegt. Am Ort der nächsten nationalen DV, in der Viscosistadt in Emmen geschieht bereits schon vieles wofür sich die Grünen einsetzen: Es entsteht ein neuer Werk- und Denkplatz, wo mit viel Kreativität und sozialem Gespür von unzähligen kleinen und Grossen Firmen Neues entwickelt und nachhaltige Wirtschaft betrieben wird. Weiter lesen...

20. Dezember 2018
Bild zu Regierung lehnt Zersiedelungsinitiative ab Bild zu Regierung lehnt Zersiedelungsinitiative ab Regierung lehnt Zersiedelungsinitiative ab
Der Luzerner Regierungsrat kommunizierte heute seine Ablehnung zur Zersiedelungsinitiative. Die Jungen Grünen Kanton Luzern bedauern diesen Entscheid und kritisieren die Regierung für ihre unvernünftige Raumplanungspolitik. Statt endlich die Natur im Kanton Luzern zu schützen, fördert der Regierungsrat mit seiner Politik die Zersiedelung weiter. Weiter lesen...

11. Dezember 2018
Mehr Sicherheit auf Fussgängerstreifen
In einem Postulat fordert Monique Frey vom Kanton Massnahmen, damit die Fussgängerinnen und Fussgänger auf Fussgängerstreifen keiner Gefahr ausgesetzt sind. Dies nachdem die Zeitungen im Kanton Luzern in den letzten Wochen eine Häufung von Unfällen auf Fussgängerstreifen gemeldet haben. Weiter lesen...

23. November 2018
Weniger Museen - weniger Kultur und Identität für Luzern
Der Kanton will das Naturmuseum und das historische Museum zusammenlegen und verkleinern - das ist nicht neu, aber immer noch falsch: Einmal mehr geht die kantonale Tiefsteuerpolitik zulasten der Bevölkerung. Weiter lesen...

23. November 2018
Städtische Bodenpolitik
Der Stadtrat beweist mit dem Kauf eines grösseren Grundstücks, dass er eine aktive Bodenpolitik verfolgt. Dass die Stadt damit zusätzlichen Spielraum im Entwicklungsgebiet erhält, begrüsst Fraktionschefin Korintha Bärtsch. Die Grünen fordern den Stadtrat auf, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Weiter lesen...

23. November 2018
Bild zu Zusammenlegung der Museen Bild zu Zusammenlegung der Museen Zusammenlegung der Museen
Der Kanton will das Naturmuseum und das historische Museum zusammenlegen und verkleinern - das ist nicht neu, aber immer noch falsch: Einmal mehr geht die kantonale Tiefsteuerpolitik zulasten der Bevölkerung. Die Grünen lehnen die Verkleinerung der kantonalen Museen weiterhin ab: Luzern braucht Museen mit qualitativ hochwertigen Ausstellungen und genügend Besucher-Kapazitäten. Weiter lesen...

12. November 2018
Steuergerechtigkeit sieht anders aus
Die Grünen Luzern halten an ihren Forderungen für gerechtere Steuern fest. Grundsätzlich müssen jene Kreise, die von der Finanzpolitik der vergangenen Jahre profitiert haben, nun die bestehenden Lücken schliessen. Konkret sollen juristische Personen und Personen mit höheren Einkommen und grösseren Vermögen verstärkt besteuert werden. Weiter lesen...