Artikel und Pressemitteilungen - Aktuell

Aktuelle Artikel und Pressemitteilungen


6. April 2021
GRÜNE/Junge Grüne begrüssen Verzicht des Projekts Spange Nord
Die GRÜNE/Junge Grüne Fraktion nimmt zufrieden zur Kenntnis, dass der Regierungsrat nach der Vernehmlassung seine Pläne für die Spange Nord im kürzlich vorgelegten Planungsbericht nicht weiterverfolgt und zuerst das Konzept "Zukunft Mobilität im Kanton Luzern" abwarten möchte. Die GRÜNEN/Jungen Grünen nehmen den vorliegenden Planungsbericht zur Kenntnis und fordern eine Neuausrichtung der kantonalen Verkehrspolitik. Weiter lesen...

30. März 2021
Klares Nein zur klimaschädlichen Anti-Stauinitiative
Die Anti-Stauinitiative der Jungen SVP Luzern widerspricht sämtlichen Planungen und Grundsätzen des Bundes und des Kantons, welche die Bedürfnisse aller Verkehrsmittel sicherstellen und erhalten möchte. Im Zeichen des Klimaschutzes ist eine übergeordnete Bedeutung des motorisierten Individualverkehrs (MIV) nicht zielführend und egoistisch. Aus diesen Gründen lehnt die GRÜNE/Junge Grüne Fraktion die Anti-Stauinitiative klar ab. Weiter lesen...

24. März 2021
Kanton subventioniert mit Personalvergünstigungen klimaschädliche Autos
Die Luzerner Kantonsverwaltung muss in der Bekämpfung der Klimakrise eine Vorbildrolle einnehmen - das postuliert die Regierung auch im Klimabericht. Im Widerspruch dazu stehen dabei die grosszügigen Personalvergünstigungen für den Erwerb klimaschädlicher Fahrzeuge. Kantonsrat Fabrizio Misticoni fordert in seinem Vorstoss Antworten und eine Abkehr von dieser Praxis. Weiter lesen...

22. März 2021
GRÜNE/Junge Grüne fordern die Verwendung des Ertragsüberschusses zur Bekämpfung der zwei dringlichen Krisen
Der Kanton Luzern erwirtschaftet mitten in der Krisenzeit einen gewaltigen Gewinn. In diesem Wissen bekämpft der Regierungsrat gleichzeitig die dringlich notwendige Unterstützung für die lokale Wirtschaft und vernachlässigt den notwendigen raschen Klimaschutz. Die GRÜNEN/Jungen Grünen verstehen dies nicht und fordern im Gegenteil, den Ertragsüberschuss umgehend in die Bekämpfung der Corona- und der Klimakrise zu investieren. Weiter lesen...

12. März 2021
Interview: «Es braucht mehr Ressourcen für den Datenschutzbeauftragten»
Wie gut sind die Persönlichkeitsrechte der Bevölkerung bei Kanton und Gemeinden in Luzern geschützt und wie steht es um den Schutz und die Freiheiten im Umgang mit unseren Daten? Diese Fragen werden zunehmend wichtiger im Zeitalter der Digitalisierung - immer mehr Daten werden von öffentlichen Behörden gesammelt, damit steigen auch die Risiken, zum Beispiel für Missbrauch oder Diebstahl. Das Interview zur anstehenden Kantonsratsdebatte mit Kantonsrätin Noëlle Bucher. Weiter lesen...

12. März 2021
Ungenügend: GRÜNE/Junge Grüne fordern griffigeren Datenschutz für Luzern
Luzern soll ein neues Datenschutzgesetz erhalten. Das Thema ist von grosser Bedeutung, denn Luzerns Behörden sammeln immer mehr sensible Daten der Bevölkerung. Doch der Regierungsrat schlägt eine billige Minimallösung vor. Die GRÜNE Kantonsrätin Noëlle Bucher fordert mehr Mittel und eine grössere Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten. Weiter lesen...

9. März 2021
GRÜNE Unternehmer*innen und Corona
Aus dem Rundbrief 2021/01: Die Pandemie hinterlässt ihre Spuren: Verlust und Unsicherheit. Doch sowohl in der Gesellschaft als auch in der Wirtschaft betrifft Corona die Menschen ganz unterschiedlich. Einige Branchen leiden unübersehbar, andere gehen als Gewinner aus der Krise hervor. Drei grüne Unternehmer*innen aus Luzern erzählen, wie sie das vergangene Jahr erlebten, und wie es aktuell bei ihnen aussieht. Weiter lesen...

7. März 2021
Campus-Auslagerung schwächt demokratische Strukturen Luzerns
Die GRÜNEN Luzern begrüssen mit dem JA zum Campus Horw die Stärkung des Bildungsstandortes Luzern. Gleichzeitig bedauern wir, dass sich die Luzerner*innen an diesem Abstimmungssonntag für die Auslagerung der Campus-Horw-Infrastruktur in eine AG aussprechen. Damit liegt die Steuerung dieses wichtigen Grossprojektes nicht in direkt in der Hand der demokratisch gewählten Organe, sondern einer Aktiengesellschaft. Weiter lesen...

4. März 2021
Getrud Galliker-Tönz aus Beromünster vertritt neu die GRÜNEN im Kantonsrat
Die Fraktion der GRÜNEN und Jungen Grünen im Kantonsrat erhält Verstärkung aus Beromünster: Gertrud Galliker-Tönz übernimmt den freigewordenen Sitz des zurückgetretenen Andreas Hofer (Sursee). Die 66-jährige Schulleiterin wird am 16. März im Rat vereidigt. Weiter lesen...

26. Februar 2021
Die Welt verändert sich, passen wir die Regeln an
In einer Motion, eingereicht von Kantonsrat Hans Stutz, verlangen die Grünen, dass eingetragene Partnerschaften und faktische Lebensgemeinschaften zu den Unvereinbarkeitsgründen zählen sollen, sowohl in den Gemeinderäten, den Bürgerrechtskommissionen, den Controlling-Organen und den Gerichten. Darin eingeschlossen sollen auch Schreiber und Schreiberinnen sein. Weiter lesen...

16. Februar 2021
Härtefälle: GRÜNE/Junge Grüne loben Regierung und fordern rasche Nachbesserungen
Die GRÜNEN und Jungen Grünen zeigen sich erfreut über die heute präsentierten Erweiterungen der Unterstützungsmassnahmen. Viele grüne Forderungen sind damit erfüllt. Gleichzeitig braucht es weiterhin Nachbesserungen, um allen von der Krise Betroffenen rasch und unkompliziert helfen zu können. Weiter lesen...

10. Februar 2021
Ökologische Katastrophe und gravierende Menschenrechtsverletzungen: Luzerner Komitee sagt Nein zum Freihandelsabkommen mit Indonesien
Das schweizerische Parlament hat dem Freihandelsabkommen mit Indonesien am 20. Dezember 2019 zugestimmt. Und dies obwohl in Indonesien massive Abholzung und Brandrodungen, Kinder- und Zwangsarbeit, der Einsatz von giftigen Pestiziden und die Vertreibung von tausenden Kleinbäuer*innen und Indigener die Regel sind. Weiter lesen...

9. Februar 2021
GRÜNE Stadt Luzern sagen einstimmig Ja zu ökologischeren Parkplatzreglementen
Die GRÜNEN Stadt Luzern haben an ihrer Mitgliederversammlung Ende Januar bereits die Parole zur im Juni stattfindenden Abstimmung zu den revidierten Parkplatz-Reglementen gefasst. Die Mitglieder haben sich in der Variantenabstimmung einstimmig für die ökologischere und moderne Version des Stadtparlaments ausgesprochen. Weiter lesen...

3. Februar 2021
Überparteiliches Zentralschweizer Komitee sagt NEIN zum E-ID-Gesetz
Zentralschweizer Politiker*innen von links bis rechts sagen NEIN zum E-ID-Gesetz. Sie haben ein überparteiliches, interkantonales Komitee gebildet. Aus ihrer Sicht muss der Staat im 21. Jahrhundert in der Lage sein, seine Kernaufgaben selbst wahrzunehmen. Verschiedene Kantone und Gemeinden beweisen, dass die öffentliche Hand diese Infrastruktur selbst aufbauen kann. Weiter lesen...

1. Februar 2021
Neu können Kinder auf dem Trottoir velofahren: GRÜNE fordern Sicherheits-Massnahmen und neue Velowege
Kinder bis 12 Jahre dürfen neu auf dem Gehweg velofahren, wenn auf der Strasse kein Radweg vorhanden ist, dies zum Schutz dieser Kinder. Doch dies ist sowohl für Fussgänger*innen als auch für die Kinder mit Risiken verbunden. Die GRÜNEN/Jungen Grünen Fraktionen von Stadt und Kanton Luzern fordern per Vorstoss Antworten, welche Massnahmen die Regierungen ergreifen, um den Schutz der Verkehrsteilnehmenden sicherzustellen. Und einen raschen Ausbau der Veloinfrastruktur. Weiter lesen...

31. Januar 2021
VAH/Grüne mit neuem Co-Präsidium
Barbara Schurtenberger und Gallus Bühlmann präsidieren neu den Verein Aktives Hochdorf. Der linke Sitzgewinn im Gemeinderat war für die GRÜNEN der grösste Erfolg im vergangenen Jahr. Weiter lesen...

28. Januar 2021
Votum Rahel Estermann: NEIN zum E-ID-Gesetz
Votum von Kantonsrätin Rahel Estermann vom 26. Januar gegen das E-ID-Gesetz und für eine kantonale Strategie im Umgang mit der digitalen Identitätskarte. Weiter lesen...

28. Januar 2021
Abstimmungsempfehlung: AG Campus Horw
Am 7. März 2021 kann das Luzerner Stimmvolk über die Gründung einer Aktiengesellschaft für den Campus Horw abstimmen. Die GRÜNE Mitgliederversammlung vom 21. Januar hat die Vorlage grossmehrheitlich abgelehnt. Weiter lesen...

28. Januar 2021
Neues Luzerner Museum: Grüne/Junge Grüne kritisch gegenüber Standortentscheid
Heute Morgen haben das Bildungs- und Kulturdepartement sowie das Finanzdepartement des Kantons Luzern den Entscheid des Regierungsrates kundgegeben, dass die seit längerem verkündete Zusammenlegung des Naturmuseums mit dem Historischen Museum nun definitiv im Zeughaus Musegg zu verwirklichen. Der heutige Standort dieser beiden Museen soll durch das Kantonsgericht besetzt werden. Die GRÜNEN und Jungen Grünen Kanton Luzern beobachten diesen Entscheid kritisch. Weiter lesen...

27. Januar 2021
Referenden Autoparkierung: Parlamentsmehrheit fordert Abstimmungskampf mit ehrlichen Argumenten
SP und Grüne werden sich für die moderneren und ökologischeren Varianten der Parkplatzreglemente einsetzen. Dies soll mit Fakten erreicht werden und nicht mit Falschaussagen, wie sie die Referendumskräfte bereits verbreiten. Weiter lesen...

26. Januar 2021
Fortschritt bei den Corona-Härtefallmassnahmen - aber Lücken bleiben
Der Kantonsrat hat heute über Corona-Unterstützung für die Luzerner Wirtschaft beraten und wichtige Gelder gesprochen. Doch für Betriebe, nicht nicht behördlich geschlossen wurden, aber Umsatzeinbussen verkraften müssen, bleibt die Situation unbefriedigend, findet Kantonsrat Urban Frye. Weiter lesen...

26. Januar 2021
Abstimmungsempfehlung: Strassenbauprojekt K36 Lammschlucht
Am 7. März 2021 kann das Luzerner Stimmvolk über die Änderung der Kantonsstrasse K 36, Chlusbode - Under Lammberg, in den Gemeinden Schüpfheim und Escholzmatt-Marbach abstimmen. Die GRÜNE Mitgliederversammlung vom 21. Januar hat der Vorlage grossmehrheitlich zugestimmt. Weiter lesen...

25. Januar 2021
Weshalb Personen mit C-Bewilligung im Polizeicorps Platz finden sollen
Trotz guten Erfahrungen aus anderen Kantonen lehnt der Rat heute die Zulassung von Personen mit C-Bewilligung mehrheitlich ab. Hier die Argumente von Noëlle Bucher, Kantonsrätin und Erstunzerzeichnerin des Vorstosses. Wir engagieren uns trotz Ablehnung für Inklusion und Integration - auch bei der Luzerner Polizei. Weiter lesen...

25. Januar 2021
Kantonsrat Andreas Hofer tritt zurück
Der Surseer Berufsfischermeister und Umweltpolitiker Andreas Hofer tritt in der März-Session nach 14 Jahren als Kantonsrat zurück. Der ehemalige Kantonsratspräsident wird sich verstärkt seinem Familienbetrieb widmen. Die GRÜNEN / Jungen Grünen danken Andreas Hofer ganz herzlich für sein jahrelanges Engagement für Mensch und Natur im Kanton Luzern. Weiter lesen...

24. Januar 2021
Eine Chance zu mehr Nachhaltigkeit
Bereits bei der Budgetdebatte im Herbst haben die Grünen zusätzliche 35 Millionen Franken für besonders hart betroffene Unternehmungen, vor allem im Gastro-, Hotel- und Eventbereich gefordert. Weiter lesen...

22. Januar 2021
GRÜNE Luzern lehnen Gründung der Campus AG ab
Einmal JA, viermal NEIN: Die Mitglieder der GRÜNEN Luzern fassten am Donnerstagabend die Parolen zu den kantonalen und nationalen Abstimmungen vom 7. März 2021. Weiter lesen...

14. Januar 2021
Home-Office Geschäftsstelle bis Ende Februar: Infos
Die Geschäftsstelle der GRÜNEN Luzern arbeitet ab Montag, 18. Januar bis mindestens Ende Februar im Home Office. In dieser Zeit sind wir nur nach Vereinbarung an der Brüggligasse vor Ort. Wir sind weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten per Telefon und Mail erreichbar. Weiter lesen...

14. Januar 2021
Luzerner Corona-Härtefallmassnahmen endlich auf dem richtigen Kurs - es bleiben aber Lücken
Die GRÜNEN und Jungen Grünen begrüssen die heute kommunizierten Corona-Härtefallmassnahmen der Luzerner Regierung. Viele Firmen erhalten nun unkompliziert die notwendige Unterstützung. Wir GRÜNEN und Jungen Grünen fordern aber insbesondere für ordentliche Härtefälle einen niederschwelligeren Einstieg und mehr A-Fonds-perdu Beiträge. Weiter lesen...

11. Januar 2021
Klimabericht der Luzerner Regierung ist aus GRÜNER Sicht unzureichend
Diesen Montag beginnt die Vernehmlassung des Klima- und Energiepolitikberichtes des Kantons Luzern. Dieser Bericht ist neben der Ausrufung des Klimanotstandes das einzige handfeste Resultat der Klimasession 2019. Die Kantonsregierung legt einen umfassenden Bericht vor, die GRÜNEN erachten die von der Regierung vorgelegten Pläne jedoch als unzureichend. Wir GRÜNEN werden im Rahmen der öffentlichen Konsultation für eine umfassendere und konsequentere Luzerner Strategie zum Schutz des Klimas einstehen. Weiter lesen...

23. Dezember 2020
GRÜNE/Junge Grüne und SP stellen kritische Fragen zu «Predictive Policing»
Die Polizeiarbeit entwickelt sich immer weiter. Seit einiger Zeit wird hierfür auch Software stärker in die präventive Ermittlung miteinbezogen. Diese Entwicklung wird von den GRÜNEN/Jungen Grünen und der SP kritisch mitverfolgt. Aus diesem Grund hat die Fraktion der GRÜNEN/Jungen Grünen zwei Anfragen zu diesem Thema im Kantonsrat eingereicht. Weiter lesen...

14. Dezember 2020
Feiertags-Öffnungszeiten Geschäftsstelle GRÜNE Luzern
Die Geschäftsstelle der GRÜNEN Luzern wird vom Freitag, 18. Dezember 2020 bis am Sonntag, 3. Januar 2021, aufgrund der Feiertage geschlossen. Wir wünschen euch allen erholsame Weihnachten, ein gutes neues Jahr und gute Gesundheit. Weiter lesen...

14. Dezember 2020
Härtefallregelung: GRÜNE/Junge Grüne fordern sofortige Nachbesserung
Heute präsentierte der Regierungsrat die Umsetzung der Härtefallregelung für Unternehmen im Kanton Luzern. Die GRÜNEN/Jungen Grünen begrüssen, dass nun endlich Geld für krisengebeutelte KMU zur Verfügung steht. In der aktuellen Situation ist zu befürchten, dass die geplanten 25 Millionen nicht ausreichen werden. Der Regierungsrat muss darum sofort nachbessern. Weiter lesen...

11. Dezember 2020
Verkehrsverbund setzt mit Nachtnetz-Ausbau 2022 richtige Anreize
Der Luzerner Verkehrsverbund plant zusammen mit Partnern aus Ob- und Nidwalden den Ausbau des Nachtnetz-Angebotes. Die GRÜNEN Luzern begrüssen diese Entwicklung: Sie stärkt die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs und schafft mit der Abschaffung von Zuschlägen weitere Anreize, um vom Auto auf den ÖV umzusteigen. Weiter lesen...

4. Dezember 2020
Postulat Hannes Koch und Mit. über Prüfung schnellwirkender Massnahmen für die Reduktion der Wartezeiten im ambulanten Bereich der Psychiatrie (EP und KJPD) auf eine qualitativ hochwertige Dauer
Der Regierungsrat wird aufgefordert, schnellwirkende Massnahmen zu prüfen, welche die aktuelle Wartezeit in der Erwachsenen und Kinder- und Jugendpsychiatrie wieder auf eine Dauer zu reduzieren, welche den Forderungen der Eignerstrategie entsprechen. Weiter lesen...

4. Dezember 2020
Langsam, es eilt!
Die Corona-Krise stellt vieles auf den Kopf. Aber auch sonst ist es eine herausfordernde Zeit, in der viele Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene professionelle Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Wer aber eine psychiatrische Behandlung notwendig hat, muss aktuell bis zu sechs Monate darauf warten. Der Kanton als Eigner der Luzerner Psychiatrie (LUPS) steht in der Verantwortung kurzfristig die notwendigen Rahmenbedingungen anzupassen. Weiter lesen...

2. Dezember 2020
Politische Rechte: Kanton Luzern verstösst gegen UNO-Konvention
Zum internationalen Tag der politischen Rechte für Menschen mit Behinderungen reicht Kantonsrätin Monique Frey einen Vorstoss ein. Im Kanton Luzern und auch auf Bundesebene verstösst der Entzug der politischen Rechte von Menschen mit umfassender Beistandschaft gegen die UNO-Konvention über Rechte von Menschen mit Behinderung aus dem Jahr 2014. Weiter lesen...

29. November 2020
NEIN zu Kulturland-Initiativen: Engagement für Biodiversität und Grünräume geht weiter
Das NEIN der Luzerner Bevölkerung zu den Luzerner Kulturland-Initiativen ist eine verpasste Chance aus Sicht der GRÜNEN Luzern. Die GRÜNEN werden sich weiter dafür einsetzen, dass unsere Luzerner Böden geschützt werden. Jetzt ist es an der Regierung, den Gegenentwurf konsequent umzusetzen - im Interesse zukünftiger Generationen. Weiter lesen...

23. November 2020
JA zu den Härtefallmassnahmen für Luzerner Unternehmen - gleichzeitig den ökologischen Neustart vorantreiben
Die Fraktion der GRÜNEN/Jungen Grünen wird in der kommenden Kantonsratssession den Härtefallmassnahmen für Luzerner Unternehmen zustimmen. Sie fordert eine schnelle Auszahlung der bewilligten Beiträge. Die Fraktion besteht aber auch darauf, dass bei der anstehenden Umsetzung weder ökologische noch soziale Errungenschaften in Frage gestellt werden. Im Gegenteil: Sie ermuntert den Regierungsrat auch während den Corona-Zeiten das Klima-Netto-Null-Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Weiter lesen...

20. November 2020
Barbara Irniger ersetzt Laura Spring im Grossen Stadtrat
Laura Spring wurde Ende März 2020 in den Grossen Stadtrat von Luzern gewählt. Aus gesundheitlichen Gründen würde sie in den nächsten Monaten leider nicht an den Sitzungen des Stadtparlaments teilnehmen können. Sie hat sich daher entschieden, per sofort aus dem Grossen Stadtrat zurückzutreten. Die Grünen und Jungen Grünen danken ihr für ihr Engagement und wünschen ihr von ganzem Herzen alles Gute. Weiter lesen...

19. November 2020
Korintha Bärtsch und Rahel Estermann folgen 2021 auf Fraktionspräsidentin Monique Frey
Die Mitglieder der GRÜNEN/Jungen Grünen Kantonsratsfraktion haben zwei ihrer Mitglieder als Nachfolge von Monique Frey ins Fraktionspräsidium gewählt: Rahel Estermann, Digitalisierungsforscherin und Korintha Bärtsch, Umweltnaturwissenschafterin. Die beiden kompetenten Frauen treten ab 1. Januar 2021 die Nachfolge als Co-Leitung an. Nach sechs Jahren Engagement mit viel Herzblut tritt Monique Frey als Fraktionspräsidentin zurück. Weiter lesen...

3. November 2020
Abstimmung Kanton: Umfassender Kulturlandschutz mit den 2 Initiativen
Die Verfassungsinitiative legt allgemeine Grundsätze für den Schutz der Landschaft, die haushälterische Nutzung des Kulturlandes, das Eindämmen der Zersiedelung und die Förderung der Biodiversität fest. Die Gesetzesinitiative konkretisiert den Vollzug und regelt den Erhalt und Schutz des Bodens, insbesondere der Fruchtfolgeflächen für die regionale Produktion von gesunden Nahrungsmitteln und für die Eigenversorgung. Weiter sollen auch die vielfältigen Lebensräume wie Streuflächen, Hecken, Gewässer als Grundlage für die Biodiversität von Pflanzen und Tieren, erhalten und vernetzt werden. Weiter lesen...

2. November 2020
Teilrevision BZO: Die GRÜNEN sagen Ja und Nein
Die GRÜNEN Stadt Luzern haben an ihrer Mitgliederversammlung vom Donnerstagabend die Parolen zur BZO Teilrevision beschlossen. Die Gesamtvorlage wird einstimmig gutgeheissen, zur Umzonung Würzenbachmatte empfehlen die GRÜNEN ein Nein. Weiter lesen...

29. Oktober 2020
Vernehmlassung Agglomerationsprogramm 4. Generation
Die GRÜNEN Kanton Luzern und deren Ortsgruppen in der Agglomeration Luzern anerkennen, dass das umfassende Agglomerationsprogramm der 4. Generation einige positive Ziele und Grundsätze hin zu einer flächeneffizienten und klimafreundlichen Mobilität im Grossraum Luzern enthält. Diesen wird aber zu wenig konsequent nachgelebt. Es fehlt eine umfassende Gesamtmo-bilitätsstrategie als Basis. Weiter lesen...

23. Oktober 2020
Budgetdebatte: GRÜNE / Junge Grüne fordern 56 Millionen für den Neustart
Die Fraktion der GRÜNEN/Jungen Grünen kritisiert die mangelnden Finanzierungen zur Bekämpfung der Corona- und der Klimakrise im Budget 2021 und dem Aufgaben- und Finanzplan 2022 - 2024 des Kantons Luzern. Die GRÜNEN/Jungen Grünen fordern darum 56.55 Millionen für einen ökologischen und solidarischen Neustart aus der Krise. Weiter lesen...

21. Oktober 2020
Online und per Post: Initiative «Attraktive Zentren» lanciert
Die GRÜNEN und Jungen Grünen Kanton Luzern fordern attraktive und sichere Zentren für Luzerns Gemeinden. Mit Maske, aber ohne geplantes Spiel und Apéro beschlossen die Mitglieder beider Parteien Corona-konform einstimmig die Lancierung ihrer Initiative für «Attraktive Zentren». An der Lancierungsversammlung im Rathaus Sursee am Dienstagabend waren sich die GRÜNEN und Jungen Grünen einig: Auch unter schwierigen Umständen müssen die Instrumente der direkten Demokratie funktionieren und genutzt werden - einfach auf alternativen Wegen. Weiter lesen...

2. Oktober 2020
GRÜNE und Junge Grüne fordern die Evaluation zusätzlicher Standorte für das Neue Luzerner Theater
Für die GRÜNEN und Jungen Grünen ist klar, dass ein neues Luzerner Theatergebäude von den Bedürfnissen eines zeitgemässen Theaterbetriebs aus gedacht und geplant werden muss. Die aus-schliessliche Orientierung an Denkmal- und Ortsbildschutz kann nur zu einem für alle Seiten un-befriedigenden Kompromiss führen. Die GRÜNEN/Jungen Grünen Kanton und Stadt Luzern for-dern deshalb die Evaluation zusätzlicher Standorte, beispielsweise des Südpols, des Kasernen-platzes und der Buobenmatt. Weiter lesen...