Ökologisch konsequent, sozial engagiert, global solidarisch

Weblog:

Archiv der Kategorie ‘Veloventil‘


Velospur fehlt

Freitag, den 11. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Person, die nicht genannt werden möchte
Ortt: Schweizerhofquai, seeseitig
Zeit:seit Wochen

Ärgernis: Die Prioritäten sind klar, wenn der Platz nicht reicht: 0 Velospuren, 2 Autospuren.

Lösung: Gleichberechtigung: 1 Velospur, 1 Autospur.

Zu eng

Freitag, den 11. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Person, die nicht genannt werden möchte
Ortt: Stadthofstrasse
Zeit: Dauerzustand

Ärgernis: Für Velofahrende hat es keinen Platz. Es ist gefährlich.

Lösung: 2 Parkplätze aufheben und dafür einen Velostreifen markieren.

Zu gefährlich

Freitag, den 11. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Person, die nicht genannt werden möchte
Ortt: Schweizerhofquai, seeseitig
Zeit:seit Wochen

Ärgernis: Wer darüber fährt riskiert einen Achsbruch, wer ausweicht eine Kollision mit einem Auto.

Lösung: Abdeckplatte einlassen, wie es auf den Autospuren derselben Baustelle praktiziert wurde.

Ampel wechselt zu langsam

Dienstag, den 8. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Ruth Roos
Ortt: Nölliturm
Zeit: täglich

Ärgernis: Ampel wechselt zu wenig schnell auf grün beim stadteinwärtsfahren, beim auswärtsfahren kann sie es nämlich gut.

Lösung: Umschaltzeit kürzer einstellen, aber das wissen die Fachleute ja auch.

Zuwenig Veloparkplätze

Dienstag, den 8. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Person, die unbekannt bleiben möchte
Ortt: Bahnhof Luzern
Zeit: immer morgens

Ärgernis: es hat zuwenig parkplätze für velos!!

Lösung: mehr parkplätze, z.b. zweistöckige ständer, wie sie in anderen städten zu sehen sind..

Hohe Randsteine

Dienstag, den 1. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Rosi Duschl
Ortt: Mühleplatz-Löwengraben
Zeit: immer

Ärgernis: Hier befinden sich 2 relativ hohe Randsteine. Beim umfahren bin ich schon dem Gegenverkehr in die Quere gekommen.

Lösung: Randsteine entfernen (Mühleplatz)und Abschrägung verlängern (Seite Löwenraben)

Fahrbahn zu schmal

Dienstag, den 1. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Dubler Othmar
Ortt: Schädrütistrasse obere 2/3 und andere
Zeit: immer

Ärgernis: Die bei Fussgängerstreifen eingebauten Inseln verschmälern die Fahrbahn derart, dass ein Velo meist kaum oder nur knapp überholt werden kann. Wurde heute fast zusammengefahren!

Lösung: Füssgängerinseln zurückbauen.
Meine Sofortlösung: Wie im Kreisel in der Mitte durch die Passage fahren!

Velojournal und Ktipp

Dienstag, den 1. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Josef Erni
Ortt: Velojournal / Ktipp
Zeit:

Ärgernis: Velojournal 3/ 10 Seite 8
Ktipp Nr. 10/2010 Seite 29
Der Kanton Luzern scheint da bezüglich Velofreundlichkeit nicht so sehr mit berauschenden Ergebnissen aufzuwarten!
Ich legen auf dem Velo ca. 5000 km / Jahr zurück.
Freundlche Grüsse
J. Erni

Lösung: Politisch noch verstärkt auf den Ausbau von Velowegen bzw. deren Verbesserungen nachsetzen!

Kein Platz

Dienstag, den 1. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Person möchte nicht genannt werden
Ortt: Haldenstrasse 1 Richtung Schweizerhof
Zeit: immer

Ärgernis: Ende Haldenstrasse Richtung Schweizerhof: Kein Platz für Velos.

Lösung: Falls jetzt kein Radstreifen Richtung Schweizerhof realisiert wird sollen die Velos nach rechts zum Rebstock geleitet werden (Stift->Leodegarstrasse). Am Beginn der Löwenstrasse kann man sich dann wieder einordnen (ohne Ampel).

Radstreifen fehlt

Dienstag, den 1. Juni 2010, von Arbeitsgruppe Verkehr

VELOVENTIL

Beitrag von: Person möchte nicht genannt werden
Ortt: Schädrütistrasse Richtung Adligenswil
Zeit: immer

Ärgernis: Kein Radstreifen. Parkierte Autos. Platz knapp für Velo, wenn Autos kreuzen. Wegen Steigung kann man nur langsam fahren. Ein geplanter grosser Umbau wurde wegen Einsprachen oder Finanzen vertagt.

Lösung: Trottoir aufwärts verbreitern zwecks Nutzung für Radfahrer UND Fussgänger, analog der Lösung weiter oben in Adligenswil. Parkplätze müssen so nicht aufgehoben werden.