Ökologisch konsequent, sozial engagiert, global solidarisch

Weblog:

Den Unterschied sehen

24. April 2008, von Cécile Bühlmann

LeserInnenbrief zum Artikel «Schufte voller Anstand», WOZ Nr. 16/08

Im Artikel «Schufte voller Anstand» suggeriert Rachel Vogt, dass mein Auftritt an der Kundgebung vom 11. April eine Unterstützung des politischen Programms der stramm rechten Justizministerin gewesen sei. Darum ging es mir eben genau nicht! Ich wiederhole, was ich in meiner Rede gesagt habe:

«Das hätte ich mir ja nie träumen lassen, dass ich einmal für eine SVP-Bundesrätin auf die Strasse gehen muss, bin ich doch bekannt dafür, dass ich die Politik der SVP immer scharf kritisiert habe. Ich kenne Bundesrätin Widmer-Schlumpf nicht persönlich, ich war nicht mehr im Parlament als sie gewählt wurde! Ich teile auch ihr politisches Programm nicht und werde mich inhaltlich auch in Zukunft von ihrer Politik distanzieren und diese bekämpfen!

Aber darum geht es heute nicht! Wenn vor unseren Augen eine demokratisch gewählte Bundesrätin öffentlich als Lügnerin, Verräterin, Meuchelmörderin beschimpft wird, dann muss ich als Demokratin einfach etwas dagegen tun! Denn wegschauen und schweigen hiesse, dass wir tolerieren, was geschieht! Ich will nicht, dass wir uns schleichend an jede weitere Stufe der Eskalation gewöhnen, ich will nicht stumme Zeugin jeder weiteren Runde der Zumutungen sein und ich will nicht, dass die demokratischen Institutionen dieses Landes in den Dreck gezogen werden.»

Wer den Unterschied sehen will, der sehe ihn!

Einen Kommentar schreiben