Rundbrief - 2004

Rundbriefe 2004


Nr. 6/2004 - Mitte August 2004 (1'331 KB)
  • Schwerpunkt: Über die beiden kantonalen Initiativen für faire Einbürgerungen wird abgestimmt.
  • Stadt: Soll der Schlachthof der neue Kulturwerkplatz der Stadt werden?
  • Abstimmung: Die Eidegenössischen Abstimmungen: NEIN zu NFA und Stammzellenforschung!
  • Serie: Wir stellen die grüne Unternehmerin Regula Schurtenberger vor.

Nr. 5/2004 - Mitte August 2004 (1'310 KB)
  • Schwerpunkt: Grüne Arbeitsgruppen suchen tragfähige Zukunftslösungen.
  • Kanton: Endlich wird im November über die grünen Einbürgerungsinitiativen abgestimmt.
  • Abstimmung: Am 26. September kommen vier wichtige eidgenössische Vorlagen zur Abstimmung.
  • Stadt/Intern: Verabschiedungen und Begrüssungen in verschiedenen Gremien.

Nr. 4/2004 - Mitte Juni 2004 (252 KB)
  • Einladung: Macht ein Zusammenschluss von Luzern mit den umliegenden Gemeinden Sinn?
  • Sportfest: Am 29. August steigt das grüne Sport- und Familienfest.

Nr. 3/2004 - Anfang April 2004 (1'312 KB)
  • Schwerpunkt: Die Gemeindewahlen waren für die Grünen der Stadt und der Agglo ein Erfolg.
  • Initiative: Das Grüne Bündnis sammelt Unterschriften für die "soziale Einheitskrankenkasse".
  • Abstimmung: Über drei wichtige eidgenössische Vorlagen wird am 16. Mai abgestimmt.
  • Kanton: Dieses Jahr soll die grüne Einbürgerungsinitiative zur Abstimmung kommen.

Nr. 2/2004 - Mitte Februar 2004 (3'769 KB)
  • Schwerpunkt: Wie denken die grünen RichterInnen? Ein Gespräch.
  • Kanton: Die Jungen Grünen engagieren sich gegen den Avanti-Bschiss!
  • Gemeindewahlen: Wir stellen alle grünen Kandidatinnen und Kandidaten vor.
  • Landschaft: Die Wiedervereinigung von Willisau-Stadt und -Land ist beschlossen.

Nr. 1/2004 - Mitte Januar 2004 (954 KB)
  • Schwerpunkt: Das neue Mietrecht bringt mehr Nachteile als das alte.
  • Stadt: Ein ausführlicher Legislaturrückblick der Grossstadtratsfraktion.
  • Hintergrund: Cécile Bühlmann über die Bundesratswahl und die neue Grüne Fraktion.
  • Agglo: Die grüne Politik in den Gemeindeparlamenten der Agglo.