Mitmachen! - Arbeitsgruppe Verkehr

Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
Interessenvertretung oder Vetternwirtschaft?
Paul Winiker trägt etwas dicke auf
Oft missbrauchte Pauschalsteuer gehört abgeschafft
Das mit den zwei Hüten
Ecopop bringt nichts

» zum Blog

Unterschreiben!
Möchten Sie eine der Initiativen oder Referenden unterschreiben, für die aktuell Unterschriften gesammelt werden? Hier finden Sie eine laufend aktualisierte Liste!

Arbeitsgruppe Verkehr


Im städtischen Verkehr gibt es ein Gut, von welchem alle Verkehrsteilnehmer mehr haben möchten. Dies ist der Raum, der Platz, die Kapazitäten. Würden die Räume anhand des benötigten Platzes der Verkehrsmittel verteilt, wäre eine bessere Verkehrssituation die logische Folge.

In der Arbeitsgruppe sind die drei Forderungen entstanden, welche für die Grünen in der Stadt Luzern die Leitziele ihrer Verkehrspolitik darstellen:
  • Velofahren muss sicherer werden
    Das Velo ist energieeffizient und innerhalb der Stadt ein sehr schnelles und platzsparendes Verkehrsmittel. Deshalb sollen vermehrt sichere Radwege auf separaten Trassen und verkehrsarmen Strassen geschaffen werden. Velofahren muss für weite Teile der Bevölkerung zugänglich werden.
  • Der Bus wird bevorzugt
    Es braucht eine Stärkung und eine Bevorzugung des öffentlichen Nahverkehrs. Dies kann durch eigene Trassees (Busspuren), Verkehrsdosierung vor Engstellen, Liniendurchbindungen am Bahnhof oder allenfalls Road Pricing geschehen. Der Bus kann dadurch ein attraktiveres und konkurrenzfähigeres Verkehrsmittel in Luzern werden.
  • Das Schienennetz bekommt mehr Kapazität mit einem Tiefbahnhof
    Für ein zukunftsgerichtetes Schienennetz braucht es einen tiefgelegten Durchgangsbahnhof in Luzern. Dieser kann in mehreren Etappen (Tiefbahnhof, Durch-gangsbahnhof) erstellt werden. Ein Ausbau der S-Bahn und des Fernverkehrs ist auf eine langfristige Weiterentwicklung des Schienennetzes angewiesen. Dadurch wird es auch möglich, dass in den Subzentren Emmenbrücke und Ebikon Umsteigeknoten geschaffen werden.
Wir arbeiten weiter an diesen drei Forderungen und bringen diese konsequent immer wieder aufs politische Parkett. Mit Vorstössen im kantonalen und im städtischen Parlament, mit Initiative und Referendum.

2007 ergriffen die Grünen das Referendum gegen die unnötige Aufstockung des Parkhauses Zentrum,
2008 starten die Grünen eine Initiative zur städtischen Finanzierung des Tiefbahnhofs.

Mitmachen?
Die Arbeitsgruppe Verkehr setzt sich für innovative Lösungen in der Verkehrspolitik in der Stadt Luzern ein. Zusammen mit den Mitgliedern im Grossen Stadtrat und der kantonalen Verkehrsgruppe der Grünen sollen Lösungen eingebracht werden. Wir treffen uns mindestens jeden zweiten Monat und garantieren dafür, dass die Grünen bei der Verkehrspolitik aufgegleist bleiben.

Dabei sind wir um möglichst viele innovative Ideen und Menschen dankbar. Interessenten für Mitdenken und Mitmachen in der Arbeitsgruppe Verkehr können sich melden bei: Marco Müller
(marco.mueller@gruene-luzern.ch).

Mitglieder der AG Verkehr:
Andreas Schönbächler
Andreas Schönbächler
Marco Müller
Marco Müller
Stefan Roth
Stefan Roth
Christian Hochstrasser
Christian Hochstrasser