Personen und Gremien - von A bis Z

Gabriele Llopart Gabriele Llopart
» Weniger ist mehr! Ein nachhaltiger Lebensstil ist möglich, hält Körper und Geist fit - und macht erst noch Spass. «
62, Luzern, dipl. Ing. Chemie/Umweltwissenschafterin NDS



Mathilde Lohm Mathilde Lohm
» Soziale Sicherheit schaffen für alle, aber die Mittel gerecht verteilen und die Betroffenen einbeziehen. «
Sozialpädagogin/Familienfrau, Luzern
Mitgliedschaften: Erklärung von Bern, Verein Spieltraum Luzern



Maggie Loretan Maggie Loretan
» Ich möchte Lebensmittel fördern, die saisonal und regional produziert werden und nicht Nahrungsmittel, die im Abfall landen. «
54, Grosswangen, Familienfrau/Allrounderin
Mitgliedschaften: WWF, Pro Natura, Vogelwarte Sempach, VCS, Schweizer Paraplegiker-Stiftung



Elena Lustenberger Elena Lustenberger
» Sauberes Wasser, reine Luft, wilde Natur, glückliche Tiere, kreative Kinder, gesunde Menschen. Dafür setze ich mich ein! «
47, lic.phil. Klinische Psychologin, Kunsttherapeutin ITP
Mitgliedschaften: akku, Forum Gersag, Zukunftsgestaltung Emmen, Schutzverband Flugplatz Emmen, WWF, Pro Natura, Frauenkirche Zentralschweiz



Simon Lötscher Simon Lötscher
» Energiesparen und erneuerbare Energien fördern: Nur so schaffen wir die Klimawende. Ich will mich dafür einsetzen, dass hier der Kanton Luzern eine Pionierrolle einnimmt. «
24, Baldegg, Logistiker EFZ
Mitgliedschaften: Musikgruppe Second-hand Paper



Oskar Mathis-Blum Oskar Mathis-Blum
61, Sozialvorsteher Horw, Gemeinderat der L20

Bei der L20 Horw handelt es um eine politische Gruppierung, in der sich Grüne, Rote und Parteiunabhängige zusammenfinden und in allen politischen Gremien der Gemeinde vertreten sind.

Eine gesunde Umwelt, eine solidarische Gesellschaft und eine lebhafte Gemeinde-Kultur sind der L20 sehr wichtig. Das Ziel unserer politischen Aktivitäten ist ein familienfreundliches Horw mit einer hohen Lebensqualität für Jung und Alt.

Mehr Informationen finden Sie auf www.L20.ch oder im Infoblatt L20PUNKTch.



Yolanda Mathys Yolanda Mathys
» Nur allzu oft ist die Stimme der Benachteiligten leise. Ich will mich dafür einsetzen, dass sie gehört wird. «
Projektleiterin, WWF, Greenpeace, Grossrätin 1995-99



Ruedi Meier Ruedi Meier
» "Politik, Museum und Geschichte, Hausarbeit und Familie: Dies alles sorgt für viel Betrieb, aber faszinierend ist es alleweil." «
64, lic. phil., Historiker/Museumspädagoge, 2000-2012 Stadtrat/Sozialdirektor der Stadt Luzern



Katharina Meile Katharina Meile
» Ich setze mich für eine Politik ein, die unsere Natur schützt und in der soziale Gerechtigkeit gelebt wird. «
32, Luzern, lic. phil. Psychologin, Kantonsrätin seit 2005, Co-Präsidentin Grüne Kanton Luzern
Mitgliedschaften: Vorstand Patientenstelle Zentralschweiz, Schweizerische Energie-Stiftung SES, Verein Konzertzentrum Schüür, Schweizer Heimatschutz, Beschwerdestelle Spitalaufnahmen, Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie SSES



Alex Messerli Alex Messerli
» In der Bildungspolitik muss es wieder um die Bildung gehen und nicht nur um die Finanzen. «
31, Luzern, Primarlehrer
Mitgliedschaften: LLV (Lehrerverband), Pro Velo



Rita Meyer-Facius Rita Meyer-Facius
» Alle Generationen müssen sich gemeinsam für eine solidarischere und gleichberechtigte Gesellschaft einsetzen. «
80, Vorstandsmitglied Grüne Stadt Luzern
Mitgliedschaften: Pro Velo, VCS, Greenpeace, VPOD-Frauenstreik, Patientenstelle



Christoph Meyer Christoph Meyer
» Wann haben Sie das letztemal einen Kuckuck rufen gehört? Bewahren wir uns und unseren Kindern die natürlichen Lebensgrundlagen und stoppen den ungebremsten Verlust der Arten. «
45, Marketingfachmann, Fundraiser, 3 Kinder
Mitgliedschaften: Natur- & Vogelschutzverein Horw, BirdLife Schweiz



Simon Meyer Simon Meyer
» Für eine Stärkung der dezentralen Versorgung mit erneuerbaren Energien – damit Gewerbe und Haushalte gute Power haben! «
48, Römerswil, Fotograf



Laurin Murer Laurin Murer
» Ich möchte Luzern besser zurücklassen, als ich es angetroffen habe. Die Politik soll langfristige Lösungen anstreben, ohne die Lauten zu bevorzugen - die Umwelt hat keine Stimme... «
29, Student Informatik, Grossstadtrat Junge Grüne Luzern seit 2013
Mitgliedschaften: Pfadi Luzern, Greenpeace, SAC Pilatus, VCS



Michael Mühlebach Michael Mühlebach
» Mehr Rücksicht auf die Natur ist vor allem für die Schwächeren auf unserem Planeten von existentieller Bedeutung. «
Informatik-Ingenieur, Udligenswil
Mitgliedschaften: Amnesty International, Fels, Greenpeace, Pro Infirmis, Pro Natura, Terre des hommes



Esther Müller Esther Müller
» Damit auch unsere Kinder in einem intakten Umfeld leben können, dafür setze ich mich mit frischen, ausgewogenen Ideen ein. «
41, Willisau, Geschäftsführerin/Familienfrau
Mitgliedschaften: Schweizer Energiestiftung, Erklärung von Bern, Greenpeace, Pro Natura, Hausverein, VCS Schweizer Energiestiftung, Erklärung von Bern, Greenpeace



Marco Müller Marco Müller
» Engagiert für Minderheiten, achtsam mit der Umwelt und investierend in die Zukunft: Das ist meine Stadt Luzern! «
36, Luzern, Geschäftsführer Spitex/MAS Sozialmanagement FH, Präsident Grüne Stadt Luzern, Privater Beistand
Mitgliedschaften: OK Pinkpanorama, Quartiergemeinschaft Sternmatt, Vorstand Entlastungsdienst Schweiz, Pro Natura, WWF, Greenpeace, Pro Velo, Dampferfreunde



Diese Themen liegen mir am Herzen:
  • baldige Realisierung des Tiefbahnhofs Luzern
  • zahlbare Wohnungen, speziell für Familien
  • rascher Ausstieg aus der Atomenergie
  • Gleichstellung (Mann, Frau, Behinderte, sozial Benachteiligte, Gleichgeschlechtlich Liebende, etc.)
  • vielfältige Kultur für alle, nicht nur die Elite
  • gute Infrastruktur in den Quartieren
  • Schaffung besserer Rahmenbedingungen für betreuende Angehörige
  • Verhinderung vom Bypass Luzern sowie Parkhäuser Musegg und Metro

Marco Müller in den Medien:



Katharina Neff Katharina Neff
» Bildung. Zu dieser wichtigen gesellschaftlichen Ressource müssen wir ohne Sparstift Sorge tragen. «
47, Sursee, Primarlehrerin/Familienfrau
Mitgliedschaften: Pro Velo, Schweizerischer Alpenclub (SAC OG Surental), Pro Natura, LLV



Roland Neyerlin Roland Neyerlin
64, Philosoph, Schulpflegepräsident Stadt Luzern, Mitinhaber Philosophische Praxis Luzern



Christoph Niederberger Christoph Niederberger
» Energiewende vorantreiben: lokale Stromproduktion fördern «
51, Informatiker



« vorherige Seite   nächste Seite »