Grüne Politik in Stadt und Kanton Luzern: Blog, Medienmitteilungen, Stellungnahmen, Personen, Vorstösse, Unterschriftensammlungen, Aktionen... Machen Sie mit!
Paul Küng Paul Küng
Ein Grossteil der Einwanderungswilligen reist mittels Familiennachzug in die Schweiz ein. Ich befürworte einfache Kulturprojekte zur raschen Integration.
42, Betriebsfachmann Post, Malters
Mitgliedschaften: CSP, Komera Ruanda, panafricanmodev.org, VCS



nach oben
Edith Lanfranconi-Laube Edith Lanfranconi-Laube
Bestehende Kräfte erkennen, nutzen und fördern - im Zusammenleben, in der Bildung und bei der Energiegewinnung!
56, Luzern, Sekundarlehrerin, Heilpädagogin
Mitgliedschaften: Asylnetz, Greenpeace, VCS, WWF

"Der 10. Dezember hat mir, wie vielen anderen Frauen auch, zu denken gegeben - und mich zu einer Kandidatur für ein politisches Amt motiviert. Weil ich mithelfen möchte, dass Strukturen so frauenfreundlich werden, dass Stellen mit grosser Verantwortung auch für Frauen attraktiv werden, auch wenn das bedeutet, dass Strukturen sich aus männlichen Schalen lösen müssen. Ich möchte mich als Frau in die Politik einbringen, aber auch als Familienfrau und Mutter von drei erwachsenen Kindern, als Heilpädagogin, als Netzwerkkoordinatorin von gesundheitsfördernden Schulen der Deutschschweiz und als Luzernerin. Ich habe den grössten Teil meines Lebens in der Stadt Luzern gelebt und ich habe diese Stadt gern. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass es erstrebenswert bleibt, in dieser Stadt zu wohnen, zu arbeiten und zu leben. Das bedingt gute Schulen, eine umwelt- und menschenverträgliche Verkehrssituation, friedliches Zusammenleben mit Randgruppen, seien das Menschen mit Behinderung, Erwerbslose, Suchtmittelabhängige oder MigrantInnen, ein breites Angebot an Dienstleistungen und eine solidarische Bevölkerung, bei der die Schere zwischen arm und reich nicht immer weiter auseinander klafft."




nach oben
Susanne Lanz Susanne Lanz
Frauen gehören in die Politik, damit mit weiblicher Kommunikation und Offenheit die anstehenden Probleme angegangen werden.
48, Pflegefachfrau für Psychiatrie und Gesundheit, Einwohnerrätin (2000-2008)
Mitgliedschaften: SBK, EvB, Greenpeace, AI, Telebus



nach oben
Peter Lerch Peter Lerch
Eine Einbürgerung ist keine politische Entscheidung!
51, Informatiker
Mitgliedschaften: Schutzverband Emmen, Zukunft Luzern, umverkehR



nach oben
Bernhard Liechti



nach oben
Felix Liechti Felix Liechti
Unsere Ansprüche mit weniger Energie befriedigen und den Gemeinschaftssinn fördern - das interessiert mich.
57, Luzern, Zoologe
Mitgliedschaften: Pro Natura, Pro Velo, WWF



nach oben
Mathilde Lohm Mathilde Lohm
Soziale Sicherheit schaffen für alle, aber die Mittel gerecht verteilen und die Betroffenen einbeziehen.
39, Sozialpädagogin/Familienfrau, Luzern
Mitgliedschaften: Erklärung von Bern, Verein Spieltraum Luzern



nach oben
Maggie Loretan Maggie Loretan
Wir sollten uns bewusst werden, dass wir durch unseren Konsum viel beeinflussen oder viel beeinflussen könnten.
52, Grosswangen, sozialpädagogische Mitarbeiterin / Reinigungsangestellte
Mitgliedschaften: WWF, VCS, Schweizer Paraplegiker-Stiftung



nach oben
Simon Lötscher Simon Lötscher
Energiesparen und erneuerbare Energien fördern: Nur so schaffen wir die Klimawende. Ich will mich dafür einsetzen, dass hier der Kanton Luzern eine Pionierrolle einnimmt.
22, Baldegg, Logistiker EFZ
Mitgliedschaften: Musikgruppe Second-hand Paper



nach oben
Oskar Mathis-Blum Oskar Mathis-Blum
59, Sozialvorsteher Horw, Gemeinderat der L20

Bei der L20 Horw handelt es um eine politische Gruppierung, in der sich Grüne, Rote und Parteiunabhängige zusammenfinden und in allen politischen Gremien der Gemeinde vertreten sind.

Eine gesunde Umwelt, eine solidarische Gesellschaft und eine lebhafte Gemeinde-Kultur sind der L20 sehr wichtig. Das Ziel unserer politischen Aktivitäten ist ein familienfreundliches Horw mit einer hohen Lebensqualität für Jung und Alt.

Mehr Informationen finden Sie auf www.L20.ch oder im Infoblatt L20PUNKTch.




« vorherige Seite   nächste Seite »