Artikel und Pressemitteilungen - Aktuell

JA zu allen Abstimmungs-Vorlagen vom 23. September

14. August 2018

Bild zu JA zu allen Vorlagen
Bild zu JA zu allen Vorlagen Die Grünen Luzern fassten an der Mitgliederversammlung die JA-Parolen zu allen eidgenössischen und kantonalen Vorlagen über die am 23. September abgestimmt werden. Die Grüne Fair-Food-Initiative und die beiden kantonalen Allianz-Initiativen für eine bessere Bildung und einen besseren öffentlichen Verkehr sind die Herzstücke der Abstimmungskampagne für die Grünen Luzern.

Der grüne Luzerner Nationalrat Michael Töngi brachte es auf den Punkt: "Die Fair-Food-Initiative ist problemlos umsetzbar. Sie verlangt, was die meisten Lebensmittelhändler bereits fördern und für KonsumentInnen selbstverständlich ist: Lebensmittel aus einer naturnahen, umwelt- und tierfreundlichen Landwirtschaft mit fairen Arbeitsbedingungen" (siehe: http://www.sachdokumentation.ch/bestand/pdf/DS_373.pdf). Die gut besuchte Mitgliederversammlung verfolgte interessiert das Referat von Töngi, der betont, dass die Fair-Food-Initiative die einheimische Landwirtschaft stärkt und gleichzeitig Konsumentinnen und Konsumenten vor Produkten schützt, die unter miserablen Bedingungen hergestellt wurden. Die Grüne Parolenfassung war einstimmig: Ja zur Fair-Food-Initiative!

Bei den weiteren nationalen Abstimmungsvorlagen, dem Bundesbeschluss über Velowege und der Initiative für Ernährungssouveränität, fasst die Mitgliederversammlung ebenfalls die JA-Parole.

Der Vize-Präsident Hannes Koch leitet die Parolen-Fassung zu den kantonalen Abstimmungen mit dem Hinweis ein: "Im September kommen alles Herzensangelegenheiten der Grünen zur Abstimmung!" Und so sagten die Mitglieder der Grünen auch einstimmig JA zu den Allianz-Initiativen "Für eine hohe Bildungsqualität" und «Vorwärt mit dem öffentlichen Verkehr".

Im Vorfeld dieser MV wurde ein Food-Waste-Apéro offeriert. Hannes Koch verdankt die Organisation und die Vorbereitung des Apéros, welcher in Zusammenarbeit zwischen den Luzerner Grünen und Jungen Grünen entstanden ist. Er ist beeindruckt, was von einer Bäckerei und einem Lebensmittelgrosshändler alles gespendet wurde an Food-Waste. "So ein Apéro macht das Thema Food Waste sicht- und erlebbar, es ist nämlich auch Teil der Fair-Food-Initiative und motiviert zum JA stimmen!"