Artikel und Pressmitteilungen - Archiv 2011

Artikel abonnieren
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden Sie umgehend informiert, wenn hier ein neuer Artikel veröffentlicht wird:
Mit einem Feed-Reader abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
Budget 2015 ist Augenwischerei!
FDP biedert sich rechtaussen an
Fragen zur Rolle der Stadt bei der Määs
Die Mitglieder der Grünen Luzern nominieren einstimmig Michael Töngi als Regierungsratskandidaten
Luzerner Spitäler: Die Freiheit, langsamer statt schneller zu sein

» zum Blog

Unterschreiben!
Möchten Sie eine der Initiativen oder Referenden unterschreiben, für die aktuell Unterschriften gesammelt werden? Hier finden Sie eine laufend aktualisierte Liste!
Junge Grüne machen den Abstimmungskampf farbiger ‐ zwei neue Plakate

Archiv: 13. November 2011

Nach den nationalen Wahlen scheinen sich die Parteien etwas zurückzulehnen. Bis auf ein paar wenige Plakate scheint niemand wirklich die Atomausstiegsinitative der Jungen Grünen zu diskutieren. Aber auch die wichtige Frage zu den Fusionsverhandlungen wird in der Öffentlichkeit eher lau behandelt. Die Jungen Grünen ergänzen den Abstimmungskampf deshalb mit zwei kontroversen Plakaten.

Die Partei kämpft für die Weiterführung des Projektes «Starke Stadregion», weil die Jungen Grünen denken, dass die Gemeinden «es gut miteinander können.» Von diesem Projekt hängt die wirtschaftliche Zukunft von Kriens ab. Letztlich aber auch die Zukunft des ganzen Kantons. Wir müssen weiter wettbewerbsfähig bleiben gegenüber den anderen urbanen Grossräumen. Dies können wir nur, wenn alle Projektteilnehmer in die gleiche Richtung gehen und sich niemand zurückzieht.

Zu ihrer städtischen Initiative «Luzern mit Strom ohne Atom» möchten die Jungen Grünen noch einmal festhalten, dass der Gegenvorschlag einen ungenügenden und übervorsichtigen Kompromiss darstellt, den die Jungen Grünen ablehnen.

Die Plakate werden ab Montag in der Öffentlichkeit präsentiert, vereinzelt in Kriens und Luzern aufgestellt und ausserdem über das Internet verbreitet.