Grüne Vorstösse im Stadtparlament Luzern - Archiv 2009

Taxibetriebsbewilligungen an die Umweltbelastungen anpassen

Archiv: 23. November 2009

Motion von Katharina Hubacher namens der G/JG-Fraktion

Wer in einer Stadt schnell und zielsicher von Ort zu Ort fahren will, steigt in ein Taxi. Die Taxis haben in jeder Stadt, so auch in Luzern, eine wichtige Funktion in der Verkehrsordnung zwischen ÖV und MIV. Diese Funktion verpflichtet sie aus unserer Sicht aber auch zu einer grossen Verantwortung gegenüber der Umwelt.

In den heutigen Tarifen zur Taxibetriebsbewilligung wird auf die Umweltbelastung der benutzten Autos keine Rücksicht genommen. Alle zahlen die gleichen Tarife, ob nun mit umweltbelastenden oder mit umweltfreundlichen Taxis gefahren wird.

Wir beauftragen den Stadtrat deshalb, eine neue Tarifordnung für die Taxibetriebsbewilligungen zu erarbeiten, in der die Autos, die eine geringe Umweltbelastung erzeugen, einen Bonus erhalten, und die, welche eine hohe Belastung erzeugen, eine höhere Gebühr errichten müssen (Bonus-Malus-System). Die weniger belasteten Taxihalter werden den Bonus vielleicht sogar als niedrigere Taxitarife an ihre Kundinnen und Kunden weiter geben, denn die Tarifordnung schreibt nur die Höchsttarife vor. Jeder Taxifahrer darf auch billiger fahren - und wird sich vielleicht auch gerne als "grünes Taxi" verkaufen.

So kann die Stadt Luzern einen weiteren Mosaikstein zur Verminderung der Umweltbelastung hinzufügen.