Artikel und Pressmitteilungen - Archiv 2009

Artikel abonnieren
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden Sie umgehend informiert, wenn hier ein neuer Artikel veröffentlicht wird:
Mit einem Feed-Reader abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
Der Vorstand der Grünen Luzern schlägt Michael Töngi als Kandidat für den Regierungsrat vor
Vielleicht besser so
Zu viele offene Fragen bei einem Neubau
Weshalb die ZHB nie ein KKL wird
Grüne Verjüngung im Emmer Einwohnerrat

» zum Blog

Unterschreiben!
Möchten Sie eine der Initiativen oder Referenden unterschreiben, für die aktuell Unterschriften gesammelt werden? Hier finden Sie eine laufend aktualisierte Liste!
Grüne Energie in den Regierungsrat

Archiv: 3. August 2009

Medienmitteilung Grüne Luzern

Katharina Hubacher, Kandidatin Grüne
Fachfrau mit langjährigem Führungsausweis, um dem Gesundheits- und Sozialdepartment neue Impulse zu geben
Der Wahlausschuss der Grünen Kanton Luzern schlägt der Mitgliederversammlung vom 7. August Katharina Hubacher als Kandidatin für die Ersatzwahlen in den Regierungsrat vom 27. September vor. Mit Katharina Hubacher verfügen die Grünen über eine Fachfrau mit langjährigem Führungsausweis, um dem Gesundheits- und Sozialdepartment neue Impulse zu geben. Katharina Hubacher, wohnhaft in Luzern, führt das Sozialberatungszentrum Sursee und ist durch ihre Tätigkeit als Sozialarbeiterin und Stellenleiterin sowohl mit der Praxis als auch mit den Fragen strategischer Führung bestens vertraut. Seit 2002 ist sie als Vertreterin der Grünen im Grossstadtrat Luzern. Seit 2004 leitet sie als Präsidentin die städtische Bürgerrechtskommission. Als Co-Präsidentin der Grünen Kanton Luzern ist sie mit der kantonalen Politik aufs Engste verbunden.

Der Wahlausschuss ist erfreut, der Mitgliederversammlung eine kompetenente und sachverständige Kandidatin für die Regierungsratswahl vorschlagen zu können und ist davon überzeugt, dass die CVP-Einerkandidatur nach einem echten Urnengang und nach einer grünen Replik ruft: die Grünen wollen eine offene Wahl und die Grünen sind bereit, stärker in die kantonale Regierungsverantwortung eingebunden zu werden.

An der Mitgliederversammlung vom 7. August 2009 werden die Mitglieder über die Anträge des Wahlausschusses (Teilnahme an der Wahl: ja, Kandidatin: Katharina Hubacher) definitiv beschliessen (Einladung an die Medien ist erfolgt).

Die grüne Kandidatur steht ein für einen Service Public, der nicht für Steuergeschenke an Reiche geopfert werden soll. Gerade in wirtschaftlich schwieriger Zeit, wo Fachleute aber auch junge Berufseinsteigende keine Arbeitsstelle haben, muss der Kanton arbeitsplatzfördernde und - erhaltende Massnahmen ergreifen. Weiter müssen Angebote für Weiterbildungen und Umschulungen zur Verfügung gestellt werden. Denn eine sinnvolle Sozialpolitik ist auch eine ökonomische Gesundheitspolitik. Weiter wird Katharina Hubacher mit grüner Energie nachhaltige Infrastrukturprojekte wie energetische Sanierungen, erneuerbare Energien, Wohnbauförderung und die Planung des Tiefbahnhofes im Regierungsrat tatkräftig mittragen.