Artikel und Pressmitteilungen - Archiv 2009

Andere Vorstösse
» Vorstösse Kanton Luzern
» Vorstösse Stadt Luzern
» Vorstösse Luzerner Gemeinden
Kantonale Vorstösse abonnieren
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden Sie umgehend informiert, wenn hier ein neuer Vorstoss veröffentlicht wird:
Mit einem Feed-Reader abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
Reden wir einmal übers Wetter
Nix Interesse an Wohnpolitik
Ein schweigender Präsident
Lancierung "Bodeninitiative - Boden behalten, Emmen gestalten!"
Ein lachendes und ein weinendes Auge

» zum Blog

Unterschreiben!
Möchten Sie eine der Initiativen oder Referenden unterschreiben, für die aktuell Unterschriften gesammelt werden? Hier finden Sie eine laufend aktualisierte Liste!
Schaffung eines Luzerner Jugend-Kantonsrat-Tages

Archiv: 10. März 2009

Postulat von Christina Reusser und Mitunterzeichnenden

Der Regierungsrat wird gebeten, im Rahmen einer aktiven Kinder- und Jugendpolitik die Schaffung eines jährlich stattfindenden Luzerner Jugend-Kantonsrat-Tages zu prüfen.

Begründung:
Kinder und Jugendliche leben in Gemeinden oder Städten des Kantons Luzern, bewegen sich in ihrem Quartier, gehen zur Schule, absolvieren eine Ausbildung, kurz sie sind Mitglieder der Gesellschaft. Ihre Anliegen und Bedürfnisse werden je nach Gemeinde oder Stadt, in der sie leben, mittels Projekten, Jugendräten oder Kommissionen auf kommunaler Ebene wahrgenommen. Bezüglich politischer Partizipation der Kinder und Jugendlichen auf kantonaler Ebene besteht im Kanton Luzern Nachholbedarf. Mit einem Luzerner Jugend-Kantonsrat-Tag soll den Kindern und Jugendlichen direkt oder über die Jugendbeauftragten der Gemeinden, Jugendkommissionen, das städtische Jugendparlament, die Jugendarbeit und -verbände die Möglichkeit gegeben werden, sich einmal jährlich zu einem aktuellen Anliegen mit den Luzerner Kantonsrätinnen und Kantonsräten zu treffen. Dies gibt den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Anliegen direkt vorzutragen, zu diskutieren und argumentieren, und fördert das politische Interesse und die Teilnahme am politischen Geschehen im Kanton Luzern. Nebst dem Nutzen für die Kinder und Jugendlichen können auch die Mitglieder des Kantonsrates von einem solchen Austauschtag viel profitieren. Die Kantonsrätinnen und Kantonsräte haben die Möglichkeit, sich zu erklären sowie wichtige Informationen zu vermitteln und die Anregungen und Rückmeldungen der Kinder und Jugendlichen aufzunehmen sowie zu behandeln. Damit würde Luzern dem Leitziel eines kinder- und jugendfreundlichen Kantons einen Schritt näher kommen.

Nebst der aktuellen Thematik über das Weglassen der Altersgrenze für die oberste Verwaltungsbehörde der Gemeinden und Kommissionen mit Behördenstatus ist die aktive Förderung der Jugend notwendig, um einen politisch aktiven und interessierten Nachwuchs zu haben. Vor allem geht es darum, die politische Partizipation der Kinder und Jugendlichen zu fördern und ernst zu nehmen sowie die Vorgaben der Bundesverfassung Artikel 11, 41 und 67 auf kantonaler Ebene wahrzunehmen.