Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2007

Partei-Sekretär/in gesucht
Für unser engagiertes 2köpiges Sekretariatsteam suchen wir per 1. September 2018 oder nach Vereinbarung eine/n Partei-Sekretär/in (40%-60%). » Stelleninserat... (PDF)
Medieninformationen abonnieren
  RSS-Feed abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
Kandidatur Präsidium VCS Schweiz – für eine nachhaltige Mobilität
Interessen der Mieterinnen und Mieter wahren
Jahresversammlung 2018 Grüne Luzern: Ausblick auf das Wahljahr 2019
Änderungen des Steuergesetzes: Es wird schon wieder schiefgehen
Luzerner Energiegesetz: Zwölf Seiten zum Rotwerden

» zum Blog

Ja zur Aufstockung Parkhaus Luzern-Zentrum

Archiv: 17. Juni 2007

Medienmitteilung Grüne Stadt Luzern

Die Stimmbürgerinnnen und Stimmbürger haben die Aufstockung des Parkhauses Luzern-Zentrum gutgeheissen. Es ist bedauerlich, dass das Angebot an Parkraum weiter ausgebaut und damit auch die Nachfrage gefördert wird.

Die Versprechungen gaben sicher den Ausschlag für das Ja. Die Befürworter haben den autofreien Mühlenplatz geschickt von der Erweiterung abhängig gemacht und ausserdem die Aufhebung zusätzlicher Strassenparkplätze angekündigt. Im Weiteren wurde die Neugestaltung des Parkhauses stark gewichtet. Der Sanierungsbedarf ist unbestritten. Ob die Bevölkerung wirklich mehr Parkplätze im Parkhaus Luzern-Zentrum wünscht, bleibt unklar.

Der Stadtrat hat nun dafür zu sorgen, dass der Mühlenplatz auch tatsächlich autofrei wird und der Versuch "Sommerleben" nicht zum Dauerprovisorium wird. Im Vorfeld der Abstimmung hat der Stadtrat bei einem Ja zur Aufstockung in Aussicht gestellt, weitere Strassenparkplätze im Umfeld des Parkhauses aufzuheben. Wir erwarten, dass dies unverzüglich in Angriff genommen wird. Nur so kann garantiert werden, dass das vergrösserte Parkhaus auch tatsächlich etwas Sinn macht. Die Einkaufsstadt darf die Stadt als Lebensraum nicht weiter verdrängen.

Wir Grüne haben sowohl während der Referendumsfrist als auch im Vorfeld der Abstimmung unsere Verkehrspolitik eingebracht. Die fortschreitende Klimaerwärmung wird über kurz oder lang einschneidende Massnahmen notwendig machen. Wir werden uns weiterhin für eine nachhaltige Verkehrspolitik und für einen effektiven Klimaschutz engagieren.