Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2007

Die Abbaupläne der Regierung im Bereich FHZ sind verfehlt

Archiv: 12. Januar 2007

Die Grossratsfraktion der Grünen erachtet die Infragestellung der Hochschule für Gestaltung Luzern HGK durch die Nicht-Gewährung der Master-Studiengänge als total verfehlt und im Widerspruch zur bildungs-, kultur- und volkswirtschaftlichen Bedeutung der HGK im speziellen und der FHZ im allgemeinen.

Medienmitteilung Grossratsfraktion der Grünen Luzern

Die Grossratsfraktion der Grünen Luzern hat an ihrer Retraite verschiedene politische Schwerpunktthemen behandelt. In ihrem Engagement für den Kanton Luzern bildete neben umwelt-, finanz- und sozialpolitischen Fragestellungen die Bildungspolitik der Regierung ein Schwergewicht.

Die Fraktion der Grünen nimmt mit Befremden zur Kenntnis, dass der Regierungsrat nach dem klaren Volksentscheid zur Uni/PHZ nun Abbaupläne im Bereich der Fachhochschule Zentralschweiz FHZ offenbart. Sie sieht darin ihre bereits in der Budgetdebatte 07 geäusserte Befürchtung bestätigt, wonach über die Nicht-Gewährung von Master-Studiengängen aus Spargründen eine einschneidende Schädigung der Fachhochschullandschaft Luzern bewusst in Kauf genommen wird.

Die Infragestellung der Hochschule für Gestaltung Luzern HGK durch die Nicht-Gewährung der Master-Studiengänge und der Einleitung einer generellen Überprüfung erachten die Grünen Luzern als total verfehlt und im Widerspruch zur bildungs-, kultur- und volkswirtschaftlichen Bedeutung der HGK im speziellen und der FHZ im allgemeinen.

Unterschreiben Sie die Petition "Pro Konschti Lozärn"
Petitionsbogen "Pro Konschti Lozärn" (Rechtsklick und "Speichern unter...")