Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Archiv 2006

Postulat über unbezahlten Elternurlaub

Archiv: 14. September 2006

Postulat von Patrick Graf und Mitunterzeichnende

Der Regierungsrat wird aufgefordert, Vätern und Müttern den Bezug eines unbezahlten Elternurlaubes von mindestens vier Wochen reglementarisch zu ermöglichen.

Begründung:
Mutter und Vater zu sein, ist zwar eine biologische Tatsache, doch bedeutet Elternschaft vor allem auch die Pflege einer sozialen und emotionalen Beziehung zu den Kindern.

Immer mehr Väter übernehmen heutzutage mehr als nur die finanzielle Verantwortung für ihre Kinder. Sie wollen mehr als nur Feierabend- und Wochenendväter sein. Sie finden mit ihrer Partnerin ein Arrangement, bei dem beide Beruf und Familie unter einen Hut bringen können. Damit dies gelingt, braucht es nicht nur den Willen und das Engagement der Eltern, es braucht auch ein Engagement des Arbeitgebers.

Dass sich dieses Engagement des Arbeitgebers lohnt, wurde in mehreren Studien belegt. So zeigt das aktuelle Ergebnis einer Untersuchung im Kanton Basel (November 2005), dass Familienfreundlichkeit auch aus ökonomischen Gründen Sinn macht. Unter dem Strich ist mit Einsparungen von rund zehn Prozent zu rechnen. Zudem sind zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wertvolles Kapital.

Der Kanton Luzern als Arbeitgeber bekennt sich im Personalgesetz (Gesetz über das öffentlich-rechtliche Arbeitsverhältnis vom 26. Juni 2001, Kapitel II, § 3 Abs. 2i) zur «... Schaffung von Arbeitsbedingungen, die den Angestellten erlauben, ihre Verantwortung in Familie und Gesellschaft wahrzunehmen». In den Reglementen und Verordnungen der kantonalen Verwaltung ist der bezahlte Mutterschaftsurlaub geregelt (16 Wochen), und auch die Väter haben die Möglichkeit, fünf Tage bezahlten Urlaub bei der Geburt eines eigenen Kindes zu nehmen.

In Anbetracht der Tatsache, dass sich das Rollenverhältnis der Väter in Richtung aktive Vaterschaft ändert, besteht in einigen Kantonen und Städten neben dem bezahlten Mutterschaftsurlaub die Möglichkeit, einen unbezahlten Elternurlaub zu beziehen.
  • Kanton Neuenburg: 8 Wochen bezahlter Vaterschaftsurlaub;
  • Kanton Basel-Landschaft: Mutterschaftsurlaub unbezahlt bis zu einem Jahr, Vaterschaft 5 Tage bezahlt, 12 Wochen unbezahlt;
  • Stadt Bern: Väter haben Anspruch auf einen bezahlten Vaterschaftsurlaub von 3 Wochen innerhalb von 20 Wochen nach der Geburt eines Kindes. Zusätzlich besteht die Möglichkeit des unbezahlten Urlaubs für beide Eltern bis zu 2 Jahren;
  • Städte Zürich und Winterthur: unbezahlter Mutterschaftsurlaub nach betrieblicher Möglichkeit; Vaterschaftsurlaub 5 Tage bezahlt, 3 Wochen unbezahlt;
  • Verschiedene Gemeinden: auf Gesuch hin unbezahlter Urlaub bis zu 12 Wochen.