Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Archiv 2006

Äufnen eines Fonds für Langsamverkehr

Archiv: 20. Februar 2006

Motion von Sibylle Lehmann, namens der GB/JG-Fraktion

Wir verlangen vom Regierungsrat, einen Fonds für Langsamverkehr in der Höhe von 1 Millionen Franken jährlich zu äufnen. Daraus sollen Projekte umgesetzt werden, welche nicht im Rahmen des Strassenbauprogramms realisiert werden (Radroutenkonzept) und direkt dem Fuss- und Veloverkehr fördern.

Begründung
Velo fahren und zu Fuss gehen ist gesund, günstig, leise, Platz sparend und macht weder Lärm noch belastet es unsere Umwelt. Beides ist deshalb prioritär zu fördern. Mit einem Fonds für Langsamverkehr in der Höhe von 1 Millionen Franken jährlich sollen Projekte umgesetzt werden, welche direkt dem Fuss- und Veloverkehr fördern. Das können Massnahmen in folgenden Bereichen sein:
  • Infrastrukturanlagen wie neue, grosse, günstige Velostationen, Velozugang zur Velostation am Bahnhof Luzern von Bundesplatz aus, Bike-n-Ride-Anlagen, Ausbau von gedeckten, abschliessbaren Veloabstellplätzen, Fussgängerleitsysteme, attraktive Fusswegverbindungen etc.
  • Öffentlichkeitsarbeit, Velobevorzugung im Strassenverkehr/bei der Signalisation, Sensibilisierungskampagnen für Luzerner Bevölkerung etc.
  • Unterhaltsarbeiten bestehender Anlagen
  • usw.