Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2002

Für die Wahlen braucht es auch dich

Archiv: 12. Dezember 2002

Am letzten Novemberwochenende bin ich sehr erschrocken. Fast die Hälfte der Schweizer Stimmberechtigten will das Asylrecht abschaffen. Die Partei mit dem grossen Maul fühlt sich bestärkt und siegessicher. Wollen wir das tatenlos hinnehmen?

von Roni Vonmoos, Präsident GB Kanton Luzern, Luzern

Ehrlich gesagt, einen Moment lang habe ich mir überlegt, zu resignieren, den (Polit-)Bettel hinzuschmeissen und auszuwandern in ein Land, wo das Klima toleranter ist. Wohl die meisten von uns habe sich das schon überlegt: Will ich mich einsetzen für eine gerechtere Welt, mit dem Wissen, dass unsere Anliegen kaum eine Mehrheit finden? Bei mir tauchten bald Zweifel auf, Zweifel, ob Auswandern der richtige Weg ist. Gibt es so ein Wunsch-Land überhaupt? Und trage ich nicht eine Verantwortung, mich hier, wo ich lebe, wo ich mich zuhause fühle, einzusetzen für eine gerechte Welt?

Deshalb mache ich weiter, jetzt erst recht. Je mehr Stimmen rechtsradikale Ideen erhalten, desto mehr müssen wir hinstehen, uns zeigen und sagen: Halt, so nicht, es gibt auch uns, die wir eine tolerante Schweiz wollen. Und deshalb müssen wir bei den Wahlen mit guten Köpfen und mit Herz und Verstand antreten. Jetzt, beim Schreiben dieses Textes, sind wir fleissig daran, Leute für eine Kandidatur zu gewinnen. Bis Anfang des nächsten Jahres sollten die Listen stehen, sonst wird es zu knapp für die Fototermine und alles Weitere.

Unsere Kandidatur für den Regierungsrat steht. Louis Schelbert ist ein fähiger Kopf, der sein Amt zugunsten eines weltoffenen und solidarischen Kantons ausüben würde. Er macht eine Politik mit Herz und Verstand, die die Rolle des Staates als Ausgleichsinstrument zugunsten der Kleinen und Schwachen betont. Auch wenn es nicht einfach ist, dass ein Vertreter unserer kleinen Partei gewählt wird: Es sind Majorzwahlen, es sind Persönlichkeitswahlen. Das heisst: Nicht allein die Parteistärke zählt, sondern die Ausstrahlung, das Profil des Kandidaten. Louis Schelbert hat Ausstrahlung, hat Profil, das wissen wir. Nur - wissen es auch alle Wählerinnen und Wähler im Kanton? Dafür brauchen wir euch, um es möglichst vielen bekannt zu machen.

In diesem Sinne zählen wir auf alle unsere Mitglieder und Zugewandten: Engagiert Euch! Wahlen sind nach wie vor wichtig. In den Parlamenten wird über Fragen entschieden, die uns alle betreffen, und es spielt eine grosse Rolle, wie gut wir unsere Anliegen dort vertreten können. Und noch etwas hat die Abstimmung vom November gezeigt: Es kommt auf jede einzelne Stimme an. Auch auf Dich!