Grüne Vorstösse im Stadtparlament Luzern - Aktuell

Jahresversammlung 2016
Jahresversammlung der Grünen Luzern im Gasthof zum Mohren, Willisau:
24. Mai, 19:30 Uhr (Apéro ab 18:30 Uhr)
Weiter lesen...
Städtische Vorstösse abonnieren
  RSS-Feed abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
Einladung zur Jahresversammlung 2016
Grüne können bei den Parlamentswahlen zulegen
Cyrill Wiget mit Spitzenresultat zum Gemeindepräsidenten gewählt
Adrian Borgula im ersten Wahlgang gewählt
Eine Idee schlecht umgesetzt

» zum Blog

Unterschreiben!
Möchten Sie eine der Initiativen oder Referenden unterschreiben, für die aktuell Unterschriften gesammelt werden? Hier finden Sie eine laufend aktualisierte Liste!

Aktuelle Grüne Vorstösse im Stadtparlament Luzern


1. März 2016
Dringliches Postulat: Finanzielle Beteiligung der Stadt an smartvote
Namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion bittet Noëlle Bucher den Stadtrat zu prüfen, ob für die kommenden Stadtrats- und Grossstadtratswahlen am 1. Mai 2016 einen Beitrag an die smartvote-Wahlhilfe gesprochen werden soll. Weiter lesen...

1. März 2016
Motion: Der Ertragsüberschuss soll dem städtischen Personal zugutekommen!
Noëlle Bucher und Katharina Hubacher fordern den Stadtrat namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion auf, das Personal, welches durch ihr hohes Kostenbewusstsein zum erfreulichen Rechnungsabschluss beigetragen hat, bei der Gewinnverteilung entsprechend zu berücksichtigen. Weiter lesen...

1. März 2016
Interpellation: 19 Millionen Ertragsüberschuss: Wie kommt der Stadtrat zu diesem Ergebnis?
Noëlle Bucher und Christian Hochstrasser wollen namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion vom Stadtrat wissen wie er zu dem Ergnebnis kommt, dass der Ertragsüberschuss für das Jahr 2015 "nur" 19 Millinen CHF beträgt. Weiter lesen...

23. Dezember 2015
Luzern als Fair Trade Town
Martina Akermann und Daniel Furrer namens der SP-/Juso-Fraktion, Christian Hochstrasser und Katharina Hubacher namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion sowie Albert Schwarzenbach (CVP) fordern den Stadtrat in einem Postulat auf, die Auszeichnung "Fair Trade Town" anzustreben und sich somit aktiv für fairen Handel zu engagieren. Weiter lesen...

14. Dezember 2015
Einführung Mittagstisch Sekundarschule
Noëlle Bucher und Katharina Hubacher fordern den Stadtrat namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion in einem Postulat auf, per Schuljahr 2016/2017 in allen Sekundarschulen der Stadt Luzern einen Mittagstisch (11.45 Uhr bis 13.45 Uhr) einzuführen. Weiter lesen...

30. November 2015
Beitritt Pakt für Ernährungssicherheit
Noëlle Bucher und Ali R. Celik fordern den Stadtrat namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion in einem Postulat auf, die Unterzeichnung des "Milan Urban Food Policy Pact" (MUFPP) zu prüfen, auf der Grundlage des MUFPP eine nachhaltige Ernährungsstrategie zu erarbeiten, die unter anderem aufzeigt, wie bestehende Projekte in diesem Bereich von Stadt, Privat- und Zivilgesellschaft vernetzt werden können. Und schliesslich wird der Stadtrat aufgefordert, bei Aktivitäten, die sich aus dem Pakt bzw. aus dem Austausch mit Städten, die ebenfalls dem Pakt beigetreten sind, ergeben, eine Beteiligung der Stadt Luzern zu prüfen. Weiter lesen...

23. November 2015
Quartiernahe additive Tagesschule
Noëlle Bucher und Ali R. Celik fordern den Stadtrat namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion in einem Postulat auf, ein konsequent quartiernahes Angebot der Volksschule zu prüfen. Insbesondere für Lernende des Kindergartens sind Tagesstrukturen schulhausintern oder schulhausnah anzubieten. Wo dies aufgrund finanzieller oder räumlicher Faktoren nicht möglich ist, soll eine Begleitung der betroffenen Kinder vom Kindergarten zu den Betreuungsangeboten durch deren Mitarbeitende installiert werden. Weiter lesen...

2. November 2015
Umsetzung Personalreglement
Noëlle Bucher und Katharina Hubacher fragen den Stadtrat namens der Grünen-/Jungen-Grünen-Fraktion in einer Interpellation, ob das Personalreglement und die Personalverordnung der Stadt Luzern konsequent umgesetzt werden. Weiter lesen...

2. November 2015
Planung gemeinnütziger Wohnungsbau
Rieska Dommann namens der FDP-Fraktion, Korintha Bärtsch namens der Grünen/Jungen-Grünen-Fraktion und Nico van der Heiden namens der SP-/Juso-Fraktion möchten vom Stadtrat in einer Interpellation wissen, ob der gemeinnützige Wohnungsbau auf Kurs ist und wie der Stadtrat weiter plant, um die Vorgaben der Initiative für zahlbaren Wohnraum umzusetzen. Weiter lesen...