Grüne Politik in Stadt und Kanton Luzern: Blog, Medienmitteilungen, Stellungnahmen, Personen, Vorstösse, Unterschriftensammlungen, Aktionen... Machen Sie mit!
Vorstösse Kanton   •   Vorstösse Stadt   •   Vorstösse Gemeinden

Kantonale Vorstösse abonnieren
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden Sie umgehend informiert, wenn hier ein neuer Vorstoss veröffentlicht wird:

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Grüne Vorstösse im Kantonsrat Luzern

2. April 2014
Einzelinitiative Stimmrechtsalter 16
Andreas Hofer (Grüne) beauftragt den Regierungsrat in einer Einzelinitative, die Kantonsverfassung so zu ändern, dass künftig junge Luzernerinnen und Luzerner ab 16 Jahren wählen und abstimmen dürfen (Einführung Stimmrechtsalter 16).

28. Januar 2014
Änderung Lotteriegesetz (Stiftung)
Hans Stutz (Grüne) beauftragt den Regierungsrat in einer Einzelinitative, das Gesetz über die Lotterien, die gewerbsmässigen Wetten und den gewerbsmässigen Handel mit Prämienlosen (Lotteriegesetz) so zu ändern, dass die Lotteriegelder in einer Stiftung verwaltet werden, welche auch über deren Verwendung entscheidet.

28. Januar 2014
Betreuung Psychischkranke
Katharina Meile möchte namens der Grünen-Fraktion in einer Anfrage vom Regierungsrat wissen, um eine optimale Betreuung und Hilfestellung für Betroffene von psychischen Erkrankungen zu gewährleisten - bei eigenen Angestellten und Arbeitnehmenden generell.

15. Dezember 2013
Gewerbeverband Steuererhöhung
Hans Stutz möchte namens der Grünen-Fraktion in einer Anfrage vom Regierungsrat wissen, wie er im Lichte der jüngsten Äusserungen des Gewerbeverbandes rund um eine Steuererhöhung zum Verbot von gebundenen Mandaten und der Abhängigkeit der bürgerlichen Gewerbeverband-Mitglieder steht.

9. Dezember 2013
Wirkungsbericht erneuerb. Energien
Nino Froelicher bittet den Regierungsrat namens der Grünen-Fraktion in einem Postulat, einen Wirkungsbericht über den Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtverbrauch auf dem Kantonsgebiet zu erarbeiten.

9. Dezember 2013
Verringerung Lebensmittelverluste
Monique Frey bittet den Regierungsrat namens der Grünen-Fraktion in einem Postulat, zusammen mit den Akteurinnen und Akteuren der Lebensmittelkette mit geeigneten Mitteln die Lebensmittelverluste im Kanton Luzern zu verringern.

9. Dezember 2013
Umsetzung Bestgerätestrategie
Michèle Bucher bittet den Regierungsrat namens der Grünen-Fraktion in einem Postulat, als kantonale Verwaltung eine Bestgerätestrategie umzusetzen, welche sicherstellt, dass bei Neu- und Ersatzanschaffungen nur noch Geräte aus der höchsten Energieeffizienzkategorie gekauft werden.

9. Dezember 2013
Plattform nachhaltige Wirtschaft
Heidi Rebsamen bittet den Regierungsrat namens der Grünen-Fraktion in einem Postulat, zu prüfen, gemeinsam mit Unternehmen und Verbänden aus Luzern eine Wirtschaftsplattform für klimagerechtes und nachhaltiges Wirtschaften aufzubauen, welche dem Austausch sowie der Informations- und Wissensvermittlung dienen und zu konkreten Klimaschutzmassnahmen führen soll.

9. Dezember 2013
Messung ökologischer Fussabdruck
Andreas Hofer bittet den Regierungsrat namens der Grünen-Fraktion in einem Postulat, den ökologischen Fussabdruck des Kantons Luzern nach den Kriterien des Global Footprint Networks regelmässig zu messen sowie Massnahmen zu ergreifen, um diesen zu verbessern und darüber regelmässig einen Bericht zu verfassen.

9. Dezember 2013
Strategie Gymnasium 2020
Monique Frey möchte namens der Grünen-Fraktion in einer Anfrage vom Regierungsrat wissen, wie es um die 2009 beschlossene Strategie Gymnasium 2020 steht und wo vermehrte Impulse gegeben werden müssen, um die Strategie umzusetzen.

9. Dezember 2013
Erhöhung Vermögenssteuern
Felicitas Zopfi-Gassner beauftragt den Regierungsrat namens der SP- und der Grünen-Fraktion in einer Motion, die erst in den letzten Jahren halbierte Vermögenssteuer moderat zu erhöhen, weil der Kanton dringend auf die Einnahmen angewiesen ist.

9. Dezember 2013
Erhöhung Unternehmenssteuern
Felicitas Zopfi-Gassner beauftragt den Regierungsrat namens der SP- und der Grünen-Fraktion in einer Motion, die erst in den letzten Jahren halbierte Unternehmenssteuer moderat zu erhöhen, weil der Kanton dringend auf die Einnahmen angewiesen ist.

5. November 2013
Reduktion Beschäftigung Geburt
Heidi Rebsamen bittet den Regierungsrat namens der Grünen- und der SP-Fraktion sowie Samuel Odermatt (GLP) in einem Postulat, die Personalverordnung dahingehend zu verändern, dass Kantonsangestellte in den ersten zwölf Monaten nach einer Geburt oder Adoption das Recht auf Reduktion des Beschäftigungsgrades um 20 % verfügen.