Artikel und Pressmitteilungen - Aktuell

Artikel abonnieren
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden Sie umgehend informiert, wenn hier ein neuer Artikel veröffentlicht wird:
Mit einem Feed-Reader abonnieren
Folgen Sie uns!
Neue Blog-Beiträge:
Einbürgerungsmöglichkeiten mit B und F-Ausweis
Grüne nominieren 81 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen
Grüne nominieren 81 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2015
Junge Grüne bringen frischen Wind und viel Frauen-Power (Liste 13)
Regierungsratsbotschaft zur EL-Initiative: Arme sollen arm bleiben

» zum Blog

Unterschreiben!
Möchten Sie eine der Initiativen oder Referenden unterschreiben, für die aktuell Unterschriften gesammelt werden? Hier finden Sie eine laufend aktualisierte Liste!

Aktuelle Artikel und Pressemitteilungen


26. Januar 2015
Bild zu Einbürgerungsmöglichkeiten mit B und F-Ausweis Einbürgerungsmöglichkeiten mit B und F-Ausweis
Die Grünen Luzern haben über 80 Vereine und Vereinigungen von Ausländerinnen und Ausländer in der Stadt Luzern und in der Agglomeration angeschrieben und sie in einem Merkblatt darauf hingewiesen, dass im Moment Einbürgerungsgesuche noch mit B und F-Ausweisen eingereicht werden können. Weiter lesen...

21. Januar 2015
Bild zu Nomination Kandidierende Kantonsrat Nomination Kandidierende Kantonsrat
Die Mitglieder der Grünen Kanton Luzern haben am Dienstag, 20. Januar 2015, im Quai 4 in Luzern 81 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen vom 29. März 2015 nominiert. Im Wahlkampf setzen sich die kandidierenden Grünen besonders für bessere ökologische Standards für Lebensmittel und für Ergänzungsleistungen für Familien ein. Weiter lesen...

20. Januar 2015
Bild zu Nomination KandidatInnen Junge Grüne Nomination KandidatInnen Junge Grüne
Am Dienstagabend haben die Jungen Grünen Kanton Luzern im Quai 4 Luzern ihre Kandidatinnen und Kandidaten nominiert. Für die Partei bewerben sich 17 Frauen und 23 Männer in den Wahlkreisen Luzern Stadt, Luzern Land und Hochdorf für den Kantonsrat. Sie fordert, dass junge Menschen und Frauen im Kantonsrat eine einflussreichere Stimme haben. Weiter lesen...

20. Januar 2015
Bild zu Botschaft Initiative EL für Familien Botschaft Initiative EL für Familien
Das Initiativkomitee "Ergänzungsleistungen für Familien" ist enttäuscht, dass der Regierungsrat eine finanzielle Besserstellung von Familien in Armut ablehnt, weil der Kanton kein Geld habe. Der Kanton überlässt damit einkommensschwache Familien ihrem Schicksal und sträubt sich gegen eine Investition in die Zukunft. Weiter lesen...

8. Januar 2015
Bild zu Junge Grüne: Irina Studhalter Regierungsratskandidatin Junge Grüne: Irina Studhalter Regierungsratskandidatin
Die 21-jährige Irina Studhalter ist langjähriges Vorstandsmitglied der Jungen Grünen Kanton Luzern. Die Politologie-Studentin sieht sich als Kandidatin der jungen Menschen und der Frauen. Sie wird einen aktiven Wahlkampf führen mit den Schwerpunkten soziale Gerechtigkeit, Frauen-Empowerment und ÖV- sowie Veloförderung. Weiter lesen...

14. Dezember 2014
Bild zu Mahnfeuer zum Alpenschutz Mahnfeuer zum Alpenschutz
Das Referendum gegen die 2. Gotthardröhre kommt wohl zu Stande. An vorderster Front mit dabei waren auch die Zentralschweizer Grünen Kantonalparteien mit den Jungen Grünen, die zusammen an verschiedenen Aktionen dazu beigetragen haben die nötigen über 50'000 Unterschriften mit zu sammeln. Die Grünen Zentralschweiz laden ein zum Mahnfeuer für den Alpenschutz: Am 19. Dezember beim Lido Luzern (Wiese vor Verkehrshaus) ab 18.30 Uhr mit Glühwein, Schlangenbrot, Wort und Musik. Weiter lesen...

2. Dezember 2014
Bodeninitiative - Boden behalten, Emmen gestalten!
Ziel der Bodeninitiative ist, dass Land, welches heute in Gemeindebesitz ist, nicht mehr verkauft werden darf. Eine Entwicklung dieser Gebiete soll aber nicht verunmöglicht werden. Mit Baurechtsverträgen kann weiterhin Dritten Land zur Verfügung gestellt werden, die dieses dann während der Vertragsdauer (30 bis 100 Jahre) nutzen und bebauen dürfen. Weiter lesen...

1. Dezember 2014
Bild zu Ein lachendes und ein weinendes Auge Ein lachendes und ein weinendes Auge
Gegen den Verkauf des Grundstücks Mattenhof haben die Grünen das Referendum ergriffen. Nun hat die städtische Bevölkerung dem Verkauf des Grundstücks Mattenhof zugestimmt. Die Grünen bedauern dieses Resultat. Der Verkauf ist aus verkehrs- und finanzpolitischen Gründen falsch, zudem vergibt sich die Stadt bei einem Verkauf Einflussmöglichkeiten in diesem wichtigen Entwicklungsgebiet der Stadtregion Luzern. "Offenbar ist es uns nicht gelungen, unsere Vorbehalte gegen diesen Verkauf überzeugend genug zu kommunizieren", sagt Korintha Bärtsch, Fraktionschefin Grüne/Junge Grüne. Weiter lesen...

15. November 2014
Bild zu Ecopop: Strassenaktion Komitees Ecopop: Strassenaktion Komitees
Schweizweit haben am vergangenen Samstag Strassenaktionen gegen die Ecopop-Initiative stattgefunden. Auch in Luzern haben sich das linke Komitee "Solidarische Schweiz - Nein zu Ecopop" und das bürgerliche Pendant "Luzerner Komitee - Nein zur Ecopop-Initiative" gemeinsam für ein Nein am Helvetia- und Bahnhofplatz in Luzern eingesetzt. Weiter lesen...

14. November 2014
JG: Medienmitteilung Flachdachinitiative
Die Jungen Grünen Stadt Luzern halten an der Flachdach-Initiative fest und sind enttäuscht von der Reaktion des Stadtrats. Weiter lesen...

11. November 2014
Wechsel Kantonsgericht
Eva Wolfisberg tritt nach über 18 Jahren als Ober- bzw. später Kantonsrichterin zurück - sie war die erste Vertreterin der Grünen an diesem Gericht. Ab November wird mit der Krienserin Vivian Fankhauser-Feitknecht eine erfahrene Richterin die Grünen am Kantonsgericht vertreten. Weiter lesen...

3. November 2014
Bild zu Vizepräsidium / Fraktionspräsidentin Vizepräsidium / Fraktionspräsidentin
Die Grüne Kantonsratsfraktion nominiert Nino Froelicher als Vizepräsident des Kantonsrates für die Wahl vom 2. Dezember 2014. Auf Ende 2014 tritt er deshalb nach 7 Jahren Amtsdauer als derzeit amtsältester Fraktionspräsident im Kantonsrat von der Funktion als Fraktionspräsident zurück. Als neue Fraktionspräsidentin nominiert die Grüne Fraktion Monique Frey, Kantonsrätin aus Emmen. Weiter lesen...

30. Oktober 2014
Steuer-Initiative erfolgreich eingereicht
Vertreterinnen und Vertreter von SP, Grünen, Luzerner Gewerkschaftsbund und JUSO reichten heute die Initiative «Für faire Unternehmenssteuern» mit 4540 Unterschriften ein. Diese will den Gewinnsteuersatz für Unternehmen erhöhen. Sie ist auch ein Zeichen für mehr Steuergerechtigkeit und damit auch gegen die Spar- und Abbaupolitik der Regierung, wie auch der bürgerlichen Kantonsratsmehrheit. Die Initiative wurde in der Rekordzeit von sieben Monaten gesammelt, fünf Monate vor Ablauf der Sammelfrist. Weiter lesen...

24. Oktober 2014
Kommentar Sparpaket Kanton Luzern
Der heute präsentierte Voranschlag 2015 sowie der AFP bis 2018 zeigen deutlich auf, wie schwierig die Finanzsituation in diesem Kanton ist. Dass der Voranschlag 2015 mit einem Defizit von 24 Mio. abschliesst, kaschieren auch die salbungsvollen Worten des Finanzdirektors ("beinahe Ausgleich") nicht. Diese Misere ist das Resultat der bürgerlichen Finanzpolitik und der Tiefsteuerstrategie, welche nun das definitive Scheitern klar aufzeigt. Denn auch mit den Anstrengungen des Sparpakets Leistungen und Strukturen II ist es nicht gelungen, ein ausgeglichenes Budget zu präsentieren. Die Grünen werden sowohl den Voranschlag 2015 wie auch den AFP bis 2018 ablehnen. Weiter lesen...

21. Oktober 2014
Abstimmungsparolen Grüne Stadt
Ja zur Gütschbahn und Nein zur Initiative der Änderung der Hängeordnung auf der Kapellbrücke Weiter lesen...

15. Oktober 2014
Bild zu Nomination Töngi Regierungsrat Nomination Töngi Regierungsrat
Die Mitglieder der Grünen Kanton Luzern haben am Mittwochabend, 15. Oktober 2014 einstimmig Michael Töngi als Regierungsratskandidaten nominiert. Die feierliche Nomination begleitete gleichzeitig die Kampfansage: Mit dem erfahrenen Politiker aus Kriens wollen die Grünen einen Kurswechsel im Regierungsrat einleiten. Weiter lesen...

30. September 2014
Bild zu Komitee-Gründung gegen Ecopop Komitee-Gründung gegen Ecopop
Verschiedene Parteien und Organisationen im Kanton Luzern haben sich zu einem Komitee gegen die Ecopop-Initiative zusammengeschlossen. Für das Komitee ist klar: Statt Umweltprobleme anzugehen, verbindet die Initiative eine strikte Zuwanderungsbegrenzung mit einem überholten Ansatz der Entwicklungshilfe. Sie gefährdet die Rechte von ArbeitnehmerInnen und untergräbt die Solidarität mit MigrantInnen. Weiter lesen...

22. September 2014
Bild zu Vorschlag Regierungskandidat Töngi Vorschlag Regierungskandidat Töngi
Der Vorstand der Grünen Kanton Luzern schlägt der Nominationsversammlung vom 15. Oktober 2014 Michael Töngi als Regierungsratskandidaten vor. Mit dem erfahrenen Politiker aus Kriens wollen die Grünen einen Kurswechsel im Regierungsrat einleiten. Dieser ist nötig, damit der Kanton wieder flott wird und seinen Verpflichtungen nachkommt. Weiter lesen...

19. September 2014
ZHB: Zu viele offene Fragen bei einem Neubau
Andrea Gmür-Schönenberger will die Stadt Luzern mit einem Justizpalast mit integrierter Bibliothek im Vögeligärtli "weiterentwickeln". Mit einem allfälligen Neubau sind so viele Fragen offen, dass mit diesem, wenn überhaupt, frühestens in zehn Jahren zu rechnen ist. Weiter lesen...

12. September 2014
Bild zu Jana Aregger wird neue Einwohnerrätin Jana Aregger wird neue Einwohnerrätin
Die Jungen Grünen und Grünen Emmen sind erfreut mitzuteilen, dass Jana Aregger (20) für die Grünen in den Emmer Einwohnerrat nachrückt. Ab dem 16. September wird sich Jana Aregger an der Seite der Grünen vor allem für Umwelt- und Verkehrsfragen, sowie die Partizipation junger Menschen in der Politik einsetzen. Weiter lesen...

8. September 2014
JG: Parolenfassung Ecopop
Die Jungen Grünen Kanton Luzern beschliessen an ihrer ordentlichen September-Mitgliederversammlung einstimmig die NEIN-Parole zur Ecopop-Initiative. Abschottung, Fremdenfeindlichkeit und aufgezwungene Familienplanung in Afrika können aus Sicht der Versammlung kein Rezept gegen Kulturlandverlust und Umweltprobleme in der Schweiz sein. Weiter wurde die Volksinitiative "Rettet unser Schweizer Gold" abgelehnt und der Abschaffung der Pauschalbesteuerung zugestimmt. Weiter lesen...

1. September 2014
Pädagogisch falsch: Übertritt nach der 2. Sek ins Kurzzeitgymnasium
Im Planungsbericht Übertrittsverfahren bekräftigt der Regierungsrat nochmals, dass das ordentliche Übertrittsverfahren in der 2. Sekundarklasse ins Kurzzeitgymnasium stattfinden soll, und nur im zu begründenden Einzelfall ein Übertritt nach der 3. Sekundarklasse stattfinden kann. Dabei vergisst er, dass es pädagogisch für viele Schüler und Schülerinnen sinnvoll ist Sek plus Kurzzeitgymnasium in 7 statt in 6 Jahren zu absolvieren. Weiter lesen...